Archiv der Kategorie: Gongfu Cha (Kungfu Cha) 工夫茶

Zhuni, Hongni?

Ich habe den Unterschied zwischen Zhuni und Hongni aus originalen Yixing Ton nicht verstanden. So hat Jie mir den Unterschied gezeigt und ich versuche es mit Euch hier zu teilen!

Die Veranstaltung mit Jie wird sehr spannend! Er kann uns einen Weg aufzeigen über die Kunst von Yinxing Keramik und viele Frage aufklären! Außerdem verspricht er mir Überraschung mitzubringen!

Ich bin sehr gespannt!

Das Video ist nicht perfekt. Lache bitte nicht do sehr über meine Ungeschicktheit aus! Danke!

Man kann selbst die Yixing Keramik anfassen in Frankfurt am 17.06!

Anmeldung bei Teehaus Schnorr

Oder am 21.06 in Zürich um 18.30 in

Shui Tang an der Spiegelgasse 26, 8001 Zürich!

About Bizen: 3. Teil Der Geschmack von Erwachsenen

Wie kommt man auf die Idee solche Gefäße aus der Erde als schön zu empfinden?

Die Oberfläche sind uneben. Kann man sie gut putzen? Es ist so rau, dass der schöne Sofatisch Kratze bekommen kann. Es ist braun und grau. Wo ist der Lebensfreude und Farbe fürs Leben?

Wie kann man so etwas als schön empfinden?

Es gab viele Dinge in meiner Kindheit, in der Vieles als selbstverständlich galten. Der farbige Regenbogen als Zeichen von Hoffnung. Das glatte Porzellan als die edler Kultur unserer Tradition. Der feine Geschmack von Eierspeise! Der Tee war für mich der Geschmack eines alten Mannes, der seine Zeit bereits verpasst. Tee, Kaffee und Wein – bitter, zusammenziehend und scharf… sie bedeuten mir den Geschmack eines Erwachsenen. Ein Geschmack von Widerspruch und Schatten. Melancholisch und aufregend. Menschen, die ich liebte und mir aber weh taten, lehren mich den Geschmack des Erwachsenen. Vielschichtig und ganzheitlich – man kann Menschen und Dinge nicht bloß beurteilen und moralisieren.

Keramik von Bizen erinnert mich an den Blick als Erwachsener. Nur wenn man den widersprüchlichen Geschmack von Liebe gut verkostet hat, den Duft von Erfolg widerstanden hat, und den Geruch von Scheitern integriert hat, schätze man den einfachen Geschmack der Erde und erkennt in dem bodenständigen Anblick als Wahrheit des Lebens.

Bizen Keramik oder unglasierte Keramik aus holzigen haben etwas wie der Geschmack des Erwachsenen zu sein!

Erwachsen sein ist nicht mit der Entwicklung von Hormone zu verwechseln. Sondern mit dem Geschmack!

Was steckt hinter den Nummern?

Auf dem Markt in einem Dorf in Wuyishan Gebiet würden solche Pflanzen verkauft.

Was sind diese Pflanzen? Teesetzlingen! Einfach auf dem Markt, wie wir in Zürich auf dem Bürkliplatz um Salatsetzlinge zu kaufen.

Wie werden Teesetzlinge in Taiwan verkauft? Auf dem Markt? Nein. Nur in speziellen Gärtnerei. Das heisst, dort wo man die Teesetzlingen einfach so kaufen kann, ist der Teeanbau recht alltäglich. So zu verstehen wie Salat Setzlinge in Zürich.

Die Nummer bedeutet eine bestimmte Varietät!

Hier heisst Cai Cha, 菜茶. Hier bedeutet es Teesetzlingen aus Samen.

Nummer 105 bedeutet „Huang Guan Yin 黃觀音“. Aus Tie Guanyin und Huang Jin Gui. Diese neu gezüchtete Varietät duftet wunderbar. Es spricht dem aktuellen Teekonsum Verhalten an! Der Duft ist alles! Die Pflanzen treiben sehr früh. im Hochlandgebiet wie in Wuyishan treiben sie bereits Ende März.

In diesem Bild sehen wir vier Varietäten. Rou Gui ganz links, dann Shuixian. Daneben ist 金牡丹 Jin Mudan, neben 105. was ist Jin Mudan – goldene Päonie?

Jin Mudan trägt die Nummer 203 und ebenfalls entstanden aus der Kreuzung von Tie Guanyin und Huangjingui. Er hat noch einen Bruder Jin Guanyin, Nummer 204. Die beiden Varietäten haben gleiche Eltern.

In Shui Tang haben wir einen Jin Guanyin aus dem Jahrgang 2015. Ein guter Freund von meinem Lehrer, der über 20 Jahren in Anxi lebt und Tee produziert, hat diesen Tee gezaubert. Der Duft und der Geschmack harmonisieren. Durch die Lagerung ist er noch facettenreicher geworden. In meinem Verständnis schmeckt der Jin Guanyin eher Richtung Tie Guanyin. Für Interessierte ist eine vergleichende Degustation bestimmt sehr spannend! Wie wäre es mit Tie Guanyin Muzha, Tie Guanyin Anxi im klimatisierten Raum, Tie Guanyin Anxi im Zimmertemperatur, Jin Guan Yin und Huang Jin Gui zusammen zu degustieren?

Die Fotos erhalte ich von dem Schülern von meinem Lehrer. Reise bildet. Bald bin ich auch wieder unterwegs!

Wie entsteht eine 宜興壺 Yixing Kanne? 2. Teil

Nach dem 1. Teil  von der Chrysanthemen Teekanne möchte ich nun das Beispiel von He Huan Hu nehmen.

Was bedeutet 合歡 He Huan?

He Huan bedeutet sich harmonisieren und glücklich miteinander zu sein. Das heisst, es gibt zuerst zwei Teile, zwei Stücke oder eine Trennung. Diese Trennung wird überwunden. Zwei Teile kommen zueinander.

He Huan als Teekanne Form zeigt genau diesen Vorgang wie zwei Teile die Trennung überwinden und eins wird! Das ist eine sehr traditionelle Form. Die chinesische Kultur beschäftitgt sich immer mit der Frage, wie die Trennung zwischen Menschen, zwischen Himmel und Erde, zwischen Zeit und Raum überwunden werden kann. So wird diese Kanne zu einem beliebten Symbol um zwischenmenschliche Beziehungen zu deuten. Diese Form ist entstanden in 清朝 Qing-Dynastie von einem Intellektuellen 陳曼生 Chen, Mansheng (1768-1822) entworfen. Er möchte durch diese Form die Trennung und Zusammenkunft im Leben zum Ausdruck zu bringen. Das Zusammenkommen zwischen Menschen kann man nicht erzwingen. So wird es immer zu einer Kunst, wie Menschen die Trennung überwinden können!

„He Huan“ Teekanne von Meisterin Jiang, Xiaoping. Sie gehört zur “ Die akademischen Schule.“

Jiang, Xiaoping 蔣曉萍 möchte diese Überwindung der Trennung zwischen den oberen und unteren Teil der Kanne zelebrieren. Sie fragte dem Lackmeister 江海明 Jiang, Haiming, um eine fröhliche „Zusammenkunft“ zu gestalten. Sie betonnt die „fröhliche“ Seite, während 王輝 Wang, Hu eher die Spannung zwischen beiden Teilen im Vordergrund stehen will. Die Linie von seiner Kanne ist ausdrucksstark. Eine bauchige Kanne, dessen Linien horizontal ausdehnt, anstatt das Vertikale zu betonen. Er sagte, er möchte damit verdeuten, dass die Spannung zwischen innerer Stärke und dem äußerlichen Schein jedes Individuum auszuhalten hat. Das Bauch symbolisiert die Leerheit und Empfänglichkeit und die niedrige Höhe zeigt die Demut eines bewussten Menschen!

„He Huan“ Xu Bian Hu, Teekanne von Meister Wang, Hui. Er gehört zu Schule Wu.

Ich biete Ihnen eine Million Franken an

An einem sonnigen Samstag im Frühling ist Shui Tang manchmal ruhiger als sonst und Gäste kommen später als sonst. Es war gestern so.

Erst gegen zwei Uhren kamen Teeliebhaber zum Tee. Ich goss gerade einen Jin Guan Yin und es sassen zwei Herren am Teetisch aus verschiedenen Orten. Ein Herr kam fast tanzend hinein und fragte, wo er überall anschauen darf. Er ging nach hinten, fasste alles an. Als er die bereits reservierten Dai Keramik anfasste, sagte ich ihm, dass diese Objekte bereits vergeben sind. Dann antwortete er, „Ich bezahle es schon, wenn was passiert.“

„Es hat nichts damit zu tun, ob Sie bezahlen.“ sagte ich.

„Man kann alles kaufen. Mit Geld kann man alles machen.“ sagte er.

„Nein. Das stimmt hier nicht.“ blieb ich ruhig.

„Wenn ich Ihnen eine Million anbiete, was machen Sie?“ sagte er unbeeindruckt in der gleichen Ton.

„Ich lehne es ab.“ Ich reichte meinen Gästen den Tee weiter.

„Jaja.“ unbeeindruckt machte er einfach weiter.

Auf einmal hat es mir gereicht. Ich war nicht wütend, nicht beleidigt, nicht verletzt, aber ich war entschlossen.

„Verlassen Sie sofort diesen Ort.“ sagte ich mit einer Bestimmheit.

„Jaja.“ er achte es nicht.

„Verlassen Sie JETZT hier!“

Er zuckte seinen Schulter und ging aus der Tür.

Meine Gäste schütterten ihren Kopf.

„Menglin, es war gut.“

Wir tranken weiter unseren Tee. 10 Minuten später war der Tisch so voll. Es war eine gemütliche Teerunde und es ging uns gut. Auch die Kasse.