Archiv für den Monat Juli 2017

Ein Wasser Test

(Anschließender Beitrag zu dem Thema Yixing Kanne vom letzten Freitag.)

Meistens kaufen wir ein Gefäß weil es günstig für unser Budget ist, oder weil es uns optisch gefällt. Die herrschende ästhetische Empfindung unserer Zeit ist stark von der visuellen Wahrnehmung geprägt. Nicht nur dass wir nur an das glauben, was wir sehen können, sondern auch weil wir nicht mehr gewöhnt sind, mit anderen Sinnen unsere Welt zu entdecken.

Dass es eine uralte Tradition der taiwanischen und chinesischen Keramik gehört, selbst Ton zu suchen, zu verarbeiten und zu lagern, wird oft als Anekdoten oder als Mythos betrachtet. Sind solche Gefässe tatsächlich besser?

Wir starteten am Freitag ein Test, ein Experiment mit dem Zürcher Wasser, nicht gekocht, direkt von Wasserhahn, es wird in verschiedenen Gefäßen gefüllt.

Ganz links ist die per Hand geformte Schale von Hsu, Xulun, aus spezieller verarbeiteten Ton.

Links 2, Wasser in Glas.

Rechts 3, Wasser in spezieller verarbeiteter Ton von Li Jiao.

Rechts 2, Moyu Steintasse.

Rechts 1, Steinzeug Gefäß Neumann Deutschland.

Als ein Teegeschäft möchte man ein gutes Produkt an Teeliebhaber vermitteln, das den Genuss des Tees nicht beeinträchtigt. Ich wollte wissen, wie das Wasser in verschiedenen Gefäßen schmeckt.

Interessanterweise schmeckte das Wasser in dem Steinzeugtassen (aus gewöhnlich käuflichem Ton in Deutschland) ähnlich wie Glas. Kein Plus und kein Minus.

Das Wasser in Moyu Tasse schmeckte in den ersten 5-10 Minuten sehr knackig und frisch, danach fielt es ab.

In den beiden speziell verarbeiteten Tontassen aus Taiwan, die aus einer alten Schule stammen, in der Ton von Künstler selbst ausgesucht, verarbeitet und gelagert wird, schmeckt das Wasser geschmeidig und süß!

Ich hätte nicht gedacht, dass das Wasser trinken ein Freude und ein Genuss werden kann! Jetzt verstehe ich auch, warum viele taiwanesischen Keramiker so viel Wert auf Ton legen und wie verrückt die abgelagerten Erde von einem Staudamm in Taoyuan ausgegraben haben, als er saniert wurde!

Am Samstag probierte ich noch einmal mit Tianmu Tasse aus Holzofen. Das Wasser schmeckte hervorragend, frisch, lebendig und knackig!

Manche Leute bevorzugten das Wasser am Samstag in der Tianmu Tassen von Holzofen als die Tontassen von Li Jiao, weil sie das Gefühl haben – das Wasser sei verändert.

Dominique sagte mir, die feine subtile Geschmeidigkeit des Wassers aus der Tassen Li Jiaos kann nur von Menschen verstanden werden, die die Ruhe und Bereitschaft haben. Diese unsichtbare seidige Textur wahrnehmen zu können ist nicht jedermanns Sache! Es brauche Zeit und Reife! – aber man muss es nicht!

Natürlich ist solches Spiel für viele Leute sinnlos, weil der Unterschied nicht existiere!

Ob der Unterschied existiert, ob der wahrgenommene Unterschied wichtig ist, ist eine individuelle Sache. Jeder das Seinem!

Gua Feng Zhai regnet, sehr stark

Gestern waren wir hell begeistert von Cha Wang Shu Gushu 2017!

Elegant, prächtig und facettenreich!

Gestern regnete, donnerte und blitzte es in Zürich!

Gerade schickte mir ein Video von Gua Feng Zhai. Wir sehen die rote Erde von Flut getrieben wird und fließt… wie geht es wohl den Teebäume in den Bergen?

Mythos Yixing?

Yixing Kanne 宜興壺 genießt seine Kult-Position in der Teewelt. Wie viele Menschen verstehen sie tatsächlich? Muss man chinesisch sprechen können, um sie zu verstehen?

Ich kann diese Frage nicht beantworten. Eins ist sicher, auch wenn ich Chinesisch spreche, verstehe sie nur partiell. Ich weiss, dass ich sehr wenig weiss!

Heute trafen paar Freunde in Shui Tang um das Thema Yixing zu vertiefen. Bevor wir anfingen hatten wir eine kleine Wasserprobe: Wasser aus einem gekochten Wasserkocher in Moyu Tasse, Ton Tasse von Meisterin Li Jiao, Ton Tasse aus Deutschland Neumann verglichen. Das Bericht kann ich morgen erzählen.

Ich übersetze kurz einen Dokufilm über die Entwicklung von Yixing Kanne heute. Es gibt Quelleinsteiger, der einst bloss Teeliebhaber war und heute eine Teekannemeister! Er entdeckte sogar wie man mit dem Sauerstoffmangel die Hong Ni zu schwarzen Yixing verwandeln kann! Ein anderer Meister, der das traditionelle Handwerk von der Familie lernt, wie man eigene Werkzeuge herstellen muss, um das Basis des Teekanne-Machens zu beherrschen. Und selbst Ton verarbeitet, einlagert und aussucht. Ein  Teekanne-Meister ohne das Kenntnis zum Material kann keinen individuellen TON angeben!

Wir verglichen verschiedene Yixing Kanne, die ich aus verschiedenen Perioden gesammelt habe. Interessanterweise weisen sie eine bestimmte Richtung, auch wenn sie von verschiedenen Quellen kommen! Mit Hände die Oberfläche berühren, spüren wie fein oder wie körnig der Ton ist. Mit Augen zu vergleichen, wie die Farbe sich in verschiedenen Perioden verändert! Dann mit den Informationen aus verschiedenen Büchern und Dokufilmen zu vergleichen kommen wir ein Stück weiter. Das Wichtigste ist, Referenzen zu haben! So lernten wir über die Teekannen in Shui Tang kennen und über die Entwicklung des Yixings.

Zum Schluss wollte ich unbedingt einen vergleichenden Degustation machen! Vier Möglichkeiten: Porzellan weiss; Yixing doppelt verarbeitete Kanne, modelliert; Moyu Jade Kanne; Alter Yixing Hong Ni aus 80er Jahren, handgeklopfte.

Jeder hat zwei Tassen: Tassen von Li Jiao, und Porzellan weiss.

Aufgegossen wurde Lao Man E Gushu.

In der Porzellan Kanne: die frische und blumige Note des neuen Pu Ers sind im Vordergrund. Das Bittere eindeutig. Eigentlich sehr schön. Ein tolles Material, einfach zu verstehen!

In der 墨玉 Moyu Kanne: die frische und blumige Note des neuen Pu Ers sind nicht eindeutig. Wie eingedämmt. Aber um so deutlicher spürt man die feinen seidigen Textur im Mund. Ich nahm etwas prickelnde Kraft in meinem Gaumen wahr und fühlte mich dabei wie gestärkt – das kann natürlich eine Täuschung sein! Dieser Tee schmeckt mehr in der Moyu Kanne als in der Porzellan Kanne, aber – nicht alle Leute würden die gleiche Meinung wie wir am Teetisch sein! Es ist nicht zugänglich für alle.

In der modellierten Yixing Kanne: diese Kanne ist halb per Hand verarbeitet. Man will eine Kanne schneller fertigstellen, weil eine Hand geklopfte Hand eine Woche Arbeit beansprucht. Aber der Ton ist speziell! Dieser Ton ist zuerst aus gebackenen Ton, der noch einmal zermahlt, fermentiert und gelagert wird. Diese gemahlenen Körner oder Pulver werden mit dem frischen Ton gemischt und zur Kanne verarbeitet. Weshalb so aufwendig? Der Aufguss lüftet das Rätsel. Der Aufguss schmeckte süß! Frisch, süß und knackig! Wir waren alle hell begeistert!

In der per Hand geklopfte Yixing Kanne Hong Ni: subtile blumige und frische Note, nicht so knackig wie bei der anderen Yixing Kanne. Der Aufguss ist ruhiger, aber auch eleganter. Die Textur differenziert, fein und seidig! Ich lachte in meinem Herzen: zum Glück wurde diese Kanne in Shui Tang nie verkauft! Ich werde sie natürlich auch nie wieder verkaufen! Der Lao Man E Gushu aus dieser Hong Ni Yixing Kanne gefällt mir am meisten!

Der Unterschied zwischen den beiden Tassen? Leider kann diese weiße Porzellan Tasse nicht mithalten. Der Tee in der Tassen von Li Jiao ist immer eine Spur feiner und samtiger. So wie in der Wasser Degustation!

Hier kann man noch die Notizen lesen von der letzten vergleichenden Degustation von Steinkannen!

Modellierte Teekanne Xishi Form aus speziellem Ton.

Hematite Steinkanne. Sie hat die Moyu Steinkanne bei einer Degustation „niedergeschlagen“!

Mo Yu Kanne Xi Shi Form.

Diese alte Zhuni Kanne aus Yixingkanne 80er Jahre macht für mich den besten Lao Man E Gushu.

Neue Ankömmlinge!

Neue Ernte von Pu Er 2017 ist in Shui Tang angekommen!

Von Yiwu Regionen: Bo He Tang, Cha Wang Shu, Mao Er Duo, Purpur Er Duo

Menghai Regionen: Lao Man E, Lao Ban Zhang Pasha, Lao Ban Zhang 13 Chai

Alles 100% Gushu!

Und nicht unter durchsichtige Plastik Dach gestrickter! Sondern auf dem Dach direkt unter der Sonne!

Heute aufmachen, lüften. Ab Donnerstag ist er trinkbereit!

老曼峨黃片 Lao Man E Huang Pian, ein Weggefährte

Das Wort Dao 道 wird als der Weg übersetzt.

Was bedeutete eigentlich ursprünglich das Wort Dao? Shirakawa Shizuka 白川靜 bezeichnete das Wort als eine Akt der Entzauberung. In einer von Kriegen beherrschten Zeit suchten Menschen die Hilfe der übernatürlichen Kraft. Wenn die Grenze überschritten wurde, wenn ein fremdes Territorium besiegt wurde, nahm der Sieger den Haupt des Besiegten Volk und riet an den Orten vorbei, wo Zauber geschworen wurde – in alten China war es meistens der Ort wo großen Bronzen Gefäßen 鼎begraben waren. Dies kann man in großen Museum besichtigen zum Beispiel in Rietberg Museum. Mit dem Haupt des Führers von dem Besiegten konnte der Schutz aufgehoben werden! „Dao“ war der Weg des Entzauberns. Der Weg der Transformation. Oder der Weg „sich zu Eigen machen“.

Der Weg des Erlernens streckt sich so weit und so breit wie der Fluss des Lebens. Wenn man Glück hat, hat man Begleiter. Weggefährte, die einen begleitet, bei Höhe und Tiefe. Wer wünscht sich nicht welche? Aber können wir diese auch wahrnehmen, sehen und schätzen?

Menschen, die uns einen Spiegel hinhalten, läuft in die Gefahr, dass wir sie abweisen. Sie decken uns bewusst oder unbewusst die Wunde auf und weisen auf die Schwäche hin. Weil sie anders sind als wir. Sie zeigen uns, wie die Dinge anders laufen können, als wir es gerne hätten! Solche Figuren sind meistens für ein Land die Fremde, für den Alltag die wahren Freunde oder „Feinde“. Aber warum mögen wir sie nicht?

Bernadette kam und wollte einen Begleiter des Alltags erwerben. Es sollte ein Pu Er sein. Wir tranken zusammen den Lao Man E Huangpian, Reife Blätter aus den alten Teebäumen (Gushu) aus dem Dorf Lao Man E in Bu Lang Shan (Bulang Berg) in Yunnan China. Vor drei Wochen war er eine Summe von Salz, Olivenöl und frischen Knoblauch. Ich merke in jeder Woche, wie er sich Schritt für Schritt verändert. Jedesmal ein Schritt anders. Ein Schritt weniger Knoblauch, weniger Oliven. Ein Schritt mehr süßer, breiter und lebendiger. Der Huang Pian ist voller reifen Blättern, seine genügende Reife ist auf keinen Fall aufdringlich, ist begleitend und empfangend. Man kann sich im Empfang genommen fühlen!

Wahrscheinlich ist es der Grund weshalb wir die Fremden nicht mögen. Weil wir nicht wissen, wie wir sie empfangen und wie wir ihre Art des Empfanges verstehen. Weil das Nicht Verstehen so negatives Gefühl erzeugen, das nur auf das Negative reagiert und genau das hervorruft.

Man hat vieles von diesem Lao Man E Huang Pian zu lernen. Auch der Huang Pian hat seinen Weg. Wie wird aus ihm? In einem Jahr? Nach 3 Jahren? Oder noch viel länger länger als der Weg, den wir gehen können!

Mein Leben ist ein Provisorium, mein Weg hat ein Ende. Somit hat die Zeit eine große Bedeutung. Aber für einen Pu Er aus Gushu – sofern er nicht von Menschen getrunken wird, die Zeit hat keine Bedeutung. Es gehört der Ewigkeit!

天目 Eine Galaxie in einer Schale Tee

江 Jiang, 有庭 Youting ist ein Taiwanesischer Keramiker. Er arbeitet nur für Tian Mu Schale.

Tian Mu 天目 hat meistens dunkle schwarze Farbe. Die Farbe schwarz enthält alle sichtbaren Farbe der Welt!

Die Farbe, die er bei seiner Arbeit heraus findet, nennt er in „Verborgenheit versteckten Farbe“. Cang 藏 aufgehoben und versteckt. Se 色,  farbe.

Cang Se Tian Mu ist sein Weg.

Er hat keine Hobby. Er hört keine Musik. Musik sei bloß Lärm für ihn. Er ist gerne alleine. Manchmal kommt seine Frau zu Besuch. Seine Familie versucht ihn allein zu lassen. Weil die Einsamkeit das Basis bietet, um Galaxie in einer Schale zu sehen, zu begegnen und zu genießen! Dann ist man nicht mehr allein.

Seine Zwillingstochter wollen nicht mit der Erde arbeiten. Eine mag diese schmutzige Arbeit nicht. Die andere hat immer Kopfhörer an. Er sagte, Musik stört bei der Arbeit, wenn der Ofen brennt. Man hört die Worte des Ofen nicht mehr. Die Töchter sagen, dass der Vater oft mit ihnen über das Leben reden wollen. Sie versuchen ihn zu klären, dass es noch eine Weile dauert, bis sie sich dafür interessieren.

Er sei nicht kreativ und wenig intelligent. Zum Glück hat er die Arbeit mit Tian Mu Schalen. Weil man nicht „Mehr“ braucht, als Einsamkeit. Er ist sicher, dass er bis zum Tod weiter an Tian Mu arbeiten kann, weil man dabei nur Hände braucht, um Schalter vom Ofen einzuschalten und sich zu bewegen.

Ich besitze keine Schale von ihm. Vielleicht sollte ich mehr Geld machen, damit ich mir es leisten kann, eine Schale von Jiang zu erwerben.

Wenn Teeliebhaber nach Taiwan reisen!

Wenn Du Tee liebst und nach Taiwan reist, wohin gehst Du?

Hier sind paar Adresse!

1. 半畝泥塘

Für Menschen die sich für Architektur interessieren. Wie ein Architektur Büro in Xinzhu bei Taipei aussehen kann. Ein Teehaus aus Erde und Bambus. Ein Ort mit Dach, um die Seele zu pflegen.

http://www.banmu.com/%E8%8B%A5%E6%B0%B4%E6%9C%83%E9%A4%A8/

2. 滌煩茶寮 台北 陽明山 士東路353巷, 02-28310237

Ein Zuhause von antik Teegeräte und Ausstellung.

3. 春余園 台北三芝 Chun Yu Yuan in Sanzhi by Dan Shui, Taipei

Adresse:

春餘園子
新北市淡水區泉州厝36號
路口停車處-北新路三段171號
Reservation: 預訂專線:(02)2626-6699

Montag und Donnerstag Ruhetage. Keine Menü, nur das was der Chef offeriert.

Ein Ort für das gute Essen und Tee trinken. Ohne Reservation wird nicht empfangen.

4. 台北 Für Teeliebhaber die gerne räuchern.

http://7teahouse.com/product/24/270

5. 香草菲菲 宜蘭

Für Menschen die Blumen und duftenden Pflanzen lieben. Xiang Cao Feifei liegt in Yilan, am Pazifik Küste.

http://yo.xuite.net/info/element.php?id=VOTz8qlcg_XJU0abkhkxZg

6. 食養山房在汐止 natürlich nicht verpassen! Shiyang Shan Fang bei Taipei.

No. 7, Lane 350, Section 3, Xiwan Road, Xizhi District, New Taipei City, Taiwan 221

+886-2-26462266 Nur für reservierte Gäste! Montag Ruhetag. Kein Menü. Vegetarisch mit Fisch.

7. 絹絲谷, Heisse Quelle und ein kulinarisches Erlebnis in Yang Ming Shan

Adresse: 地址:台北市永公路500巷46號(陽明山)

電話:2-2862-6217

http://www.sv-resort.com.tw/room_c.html