Archiv für den Tag 04/08/2006

Eine Tasse türkischer Tee

Wenn ich keinen Appetit habe, wenn es für mich zu kalt und müde ist und wenn ich nicht weiß, was ich tun sollte, gehe ich gerne zu Ali. Egal wie sich die Außenwelt verändert, leuchtet das Licht bei Ali immer und die Wärme der Kebap-Grill strahlt in die Lust.
Wahrscheinlich geht es bei vielen so.
Heute habe ich Geburtstag. Familie und Freund sind weit weg – im Ausland. In Konstanz begleitete mich nur der Regen.
Ich ging zu Ali. „Menglin, Willst Du eine Tasse Tee?“ Seine Frau Zahide gab mir einen warmen Gruß. Sie wusste nicht, dass ich Geburtstag habe. Sie gibt Menschen das warme Herz, so – wie es einfach so ist. Ein Couscous Salat und ein Glas türkischer Tee. Ich beobachte das Kommen und Gehen der Menschen und schluckte langsam den einfachen und wärmenden Tee.
Ein kleines Mädchen kam, weinend und traurig. Sie hatte schlechte Noten und fürchtete vor ihrer Mutter. Ali gab ihr ein kleines Kebap und tröstete sie. Das Kind ging und ein Afrikaner kam. Eine alte scheinbar armselige Seele. Ich sehe ihn manchmal beim Zeitungverkaufen am Straßenrand. Sein bescheidenes Wesen warf ein Schatten in der Stube und saß schweigend am einen unauffälligen Ecke. Zahide brachte ihm einen vollen Teller und ein Glas Tee. Er lächelte ihr zurück. Sie brachte nicht nur einen Teller Futter, wohl auch Würde. Eine fremde polnische Familie kam und schlürfte eine Tasse Tee. Ihre schüchternen Köpfe wurden von dem Duft des Tees umgehüllt. Die Grenzpolizei kam ebenfalls. Laut, eilig und ungeduldig. Sie hätten wohl keinen Tee gewollt.

Eine Tasse nach einer anderen. Dieser einfache türkische Schwarztee wird wohl für immer bei meinem geheimen Garten bleiben. Eine Erinnerung von einer Zeit, in der alles in Wandlung ist und sich alles in Veränderung befindet. Dieser Geschmack des türkischen Tees ist ein Geschmack der Freundschaft und Menschlichkeit. Alle kommen gerne hier her. Denn man ist in diesem bescheidenen einfachen Kepap-Restaurant selbst, wie man ist. Kein Show, kein Selbstzuschaustellen und keine Inszenierung einer bestimmten Szenerie.  Einfach, sich selbst sein.

„Möchtest Du noch eine Tasse Tee?“ „Eine Tasse Tee? Ja, gerne!“

Kuyu Kebap
07531/25952
Kreuzlinger Str. 18
78462 Konstanz