Shui Tang, Liquid Delicacies

Luo fand mich im Internet und rief mich irgendwann an, bot eine Zusammenarbeit an. Er arbeitet an der Universität, forschte nach der medizinischen Wirkung des Tees, 4. Generation als Teebauer in Provinz Hunan. Er sagte, dass er mein Blog nicht lesen kann, mittels Google Sprachtools lass er es in Englisch, very charming, meinte er. Oft ruft er an und ich bin 80% immer unterwegs. Ich bin jemand, der Laune nicht verbirgt und mein Bedenken immer direkt anspricht. Er schafft es, mit mir umzugehen. Vor kurzen sagte er zu mir, „Menglin, Du bist zu müde. Es ist zu anstrengend für Dich. Ich komme nach Zürich und helfe Dir.“ Ohne zu Nachdenken, lehnte ich ab, das Schicksal des chinesischen Einwanderers muss doch nun ein Ende geben. Er hat eine Frau und bald Kinder. Das Schicksal wie unsere Vorfahren vor 100 Jahren zu wiederholen, brauchen wir es nicht. Chinesische Männer wanderten ins Ausland, liessen ihre Frauen und Kinder zu Hause – es war so in Taiwan, es war so in Amerika und es war auch so in Singapore.

Nun schrieb Luo mir, dass er und seine Frau sich entschieden haben, mir ein Geschenk zu machen – mir 550 USD zu schenken – für Shui Tang…

Meine Tränen werden sie nicht sehen. Sie müssen es auch nicht. Die salzigen Tropfen verschwinden im Cyberspace, in Irgendwo und in meinem Herzen.

Wie lernte ich Chraqi (seine Seite) kennen? Durch Roger. Wie lernte ich Roger (CEO von Kaywa) kennen? Durch das Internet. Mit Chragi fühlte ich mich sofort bekannt und erkannte sofort, dass er bis jetzt solche Tees nicht kennt, die er jetzt kennen lernen wird. Er besuchte Spiegelgasse und war voll begeistert. „Yep, es wird schön! Ich habe ein gutes Gefühl!“ Ich nickte. Ich zeigte ihm drei verschiedene Tees, die seine Augen sofort zum leuchten brachten. Einen wollte er mitnehmen, denn er damit Frauen beeindrucken kann, sagte er. Wie süss, dachte ich. Ich hoffe, er wußte, welche. Wir erzählten uns gegenseitig viel Lebensgeschichte, unbeschwert und vertraut. Als ich ihm von dem kitischigen Taiwan Blumen-Muster zeigte, was Roger zuerst nicht besonders begeiterte – Roger sagte, solch Muster erinnert ihn an Jasmintee… Chraqi war begeistert. Er wollte unbedingt für jeden Tee eine Ettikette kreiieren. Denn die Dingen nehmen ihren Lauf und sprechen für sich. Auch eine schöne Ettikette verbindet einem Menschen mit einem wunderbaren Tee! Am Ende lebt eine Ettikette allein, ohne Unterordnung von Tee, von Shui Tang… ich war berührt von seiner Begeisterung. Es war Wink von dem Kosmos und ich freue mich auf das Ellan, was andere Menschen für Shui Tang einbringen.

Selten habe ich eine feste Vorstellung. Meistens gehe ich auf Menschen oder Dinge zu, ohne dabei etwas gedacht zu haben. Entweder entsteht etwas Interessantes oder nichts. Beides sind in Ordnung. Meistens entsteht etwas Wunderbares, weil es keine konkrete Vorstellung da war. 

Ohne Ursulas Kompetenz wäre der Raum an der Spiegelgasse ganz anders aussehen. Ursula Kasper ist in der Schweiz ein Name für einen guten Geschmack. Eigentlich kann ich das Glück immer noch nicht glauben, dass Ursula sich für mein Projekt interessiert und sich immer dafür eingesetzt hat, als ich nicht da war. Ich stand in diesem wunderschönen Raum, dachte ich dass ich eigentlich überflüssig bin.

Ursula und Markus arbeiten seit Jahren wunderbar zusammen und würden ihre künstlerischen Kompetenz sich hier manifestieren, diesen Raum zu einem Raum zwischen Kulturen, zwiscehn Duft und Geschmack, und zwischen Liquid delicatesse und Genuss des Lebens verwandeln.

Ich bin überflüssig, weil ich alles nicht kann, was sie können!

Ist es schlimm zuzugeben, dass ich es nicht kann?

Das Claim „Liquid Delicacies“ stammt natürlich wieder von Roger. Ich bewundere diesen Mann, so schnell denkend, so kreativ und so scharfsinnig. Wahnsinn!! Was wird wohl aus Teeblog Tee Erleben, wenn es diesen Mann nicht gäbe? Was wird wohl aus Shui Tang ohne ihn? Ich würde nie auf die Idee kommen, eine Marke zu gestalten…

Zum Glück gibt es Chraqi und Roger. Ich bin überflüssig. Ich kann alles nicht, was sie können.

Jetzt muss ich noch einen fiten Geschäftsführer finden. Dann bin ich richtig überflüssig, so dass ich gleich in die Ferien gehen kann! Wie schön!

Shui Tang. Liquid Delicacies. 

2 Gedanken zu „Shui Tang, Liquid Delicacies

  1. Joseph J.P.

    Liebe Menglin

    Danke für die Links zu Chraqi und Co! Bin gespannt, wie Dein Ladengeschäft aussehen wird – auf wann hast Du die Eröffnung geplant?

    Mir fällt auf, dass sich der graphische Stil von der Teeverpackung und von der Webseite von Christoph Frei alias Chraqi stark unterscheidet. Mir gefallen „Deine“ Teeverpackungen extrem gut, finde sie genial – kann aber gleichzeitig nichts mit der Graphik der Webseite Chraqi anfangen… Wie hast Du Christoph kennen gelernt und wie seid Ihr zu Eurer Zusammenarbeit gekommen? Du konntest ja nicht von Beginn weg ahnen, wie das graphische Endprodukt werden würde – oder doch?

    Rührend auch, wie Luo sich mit Dir identifiziert und Dich unterstützen möchte. Ich verstehe Deine Tränen. Du erfährst hier wohl echte Liebe.

    Herzliche Grüsse und bis bald,
    Joseph J.P.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Menglin

    Lieber Joseph, ich werde noch einen Beitrag schreiben, um Deine Frage zu widmen.
    Liebe hat verschiedene Formen nicht wahr? Manchmal ist die Abweisung auch eine Art von Liebe, die leider nicht verstanden wird. Mein Lehrer Michel hat mich oft getadelt, aber es war seine Liebe. Nicht, Tadeln ist die Liebe, sondern das Leiden, das er auf sich nahm, mich zu tadeln.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s