Tee für Einsteiger

Hallo Frau Chou,

ich lese seit geraumer Zeit und mit grosser Begeisterung Ihren Tee-Blog!
Ich trinke selber sehr gerne grünen Tee, beziehe meine Tees aber
bisher nur aus Bioläden oder provinziellen Teegeschäften – dort
arbeiten leider keine „echten“ Teekenner, so wie Sie. Gerne würde ich
mehr über Tee erfahren und vor allem suche ich Empfehlung für gute
Teesorten.
Können Sie mir einen guten Tee empfehlen (den ich bei Ihnen bestellen
kann) mit dem ich anfangen kann meine Tee-Leidenschaft weiter
auszubauen?
Was für einen Tee würden Sie einem Tee-„Einsteiger“ wie mir empfehlen?
Haben Sie weitere Tipps um den Genuss des Tees weiter zu steigern,
bzw. mehr über Tee und Tee-Trinken zu erfahren?

Vielen Dank und liebe Grüsse,
Stefan

So lernt man Teefreunde aus unbekannten Ecken und unbekannten Gründen. Was unbekannte Menschen hier verbindet ist nur diese drei Buchstaben T E E.

Teekenner bin ich wirklich keiner – ich weiss, dass ich wenig kenne, aber ein Teefreund.

Wer diese Zeilen schreibt und solche Spaziergänge durch Teeläden und Bioläden schon macht, ist selber kein Teeanfänger. Lieber Stefan, was könnte ich Dir überhaupt empfehlen?

Wenn Du einen leichten und blumigen Duft liebst, würde ich Dir Paochung als Einsteiger zum Oolong empfehlen. Einen Anji Baicha als Einsteiger für einen schönen tollen Grüntee empfehlen.

Wenn Du gerne Power und Herrausforderung hast, würde ich Dir einen Gankou Cha als Einsteiger für Oolong vorschlagen. Einen Nanyue Maofeng für einen guten kräftigen chinesischen Grüntee. Einen malzigen kräftigen Dianhong für eine goldene Tasse roter Tee.

Wenn Du gerne ausgefallende Sorte erleben möchtest, würde ich Dir Junshan Yinzhen raten. Mild, leicht rauchig und unfassbar. Das Gefühl schwebt zwischen Wolken und Himmel – ein bisschen unfassbar. Oder einen Gyokuro wie Kouun, seltsam, nicht typisch kategorisch zuzuordnen. Ja, dieser Tee bringt uns aus dem Konzept. Ist dieser Tee tatsächlich Gyokuro? Aber fein, elegant und voll aromatisch. Oder ein Zhenshan Xiaozhong Original aus Tongmuguan, die rauchige Note begleitet den Tee ohne seine fruchtige und honigsüsse Aromen zu bedecken.

Wenn Du aber einen unbequemen Geist hast, wie ein Jägger und Sammler von Unbekannten und Erlebnissen, würde ich Dir unbedingt einen Buddha, einen Shuixian Dancong oder einen Da Hongpao Premium „aufdrängen“. Oder einen Lishan Hochlandoolong auf Holzkohle behandelt! Solche Teesorten würde Dich nie im Stich lassen oder enttäuschen, auch wenn ich Dich nicht kenne!

Tipps für Steigerung vom Teegenuss? Solche suche ich selbst auch ganzer Zeit! Ach, Zeit!

Tee tasteTee vergleichen, probieren und forschen helfen uns Tee zu verstehen und ihn richtig zu geniessen. Hier eine Test von meinem Lehrer –  aus diesen drei Tees sollte ich richtig „tippen“, welcher richtig hergestellt ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s