Teeseminar in Freiburg

Teeseminar in Freiburg

Ich möchte mich hier beim Teemeister Ulrich Haas bedanken für die hervorragende Organisation. In diesem liebvoll und original eingerichteten japanischen Teeraum haben wir die Sprache des Tees kennengelernt und uns vertraut gemacht.
Sein leichtes köstliches Mittagsessen, Reis mit einer einfachen und guten Misosuppe nährt nicht nur unseren Körper, sondern auch unsere Seele! Der giftige und sündenhafte Schokoladekuchen war das absolute Highlight! Oft fühle ich mich nach dem Essen recht müde, aber das leichte köstliche Kost spendet wunderbare Energie für die weitere Reise ins Teeland!
Teilnehmer aus München, Bern und Stuttgart nahmen die weite Fahrt im Kauf und erschienen punktlich zum Seminar. Es hat mich richtig beeindruckt. Ich hoffe, dass das unsere Zwischen-Begegnung war. Auf den Weg werden wir uns weiter begleiten!

Ich freue mich nun auf das weitere Seminar in Berlin!

2 Gedanken zu „Teeseminar in Freiburg

  1. Christiane D.

    Guten Tag Frau Chou,

    Nochmals herzlichen Dank für das interessante Seminar. Ich bereue den weiten Weg nicht im geringsten! Bei dem Inhalt hatte ich gedacht, es würde völlig überlaufen sein und war erstaunt, als dann so wenig Leute anwesend waren.
    Einige Tees gehen mir immer noch nicht aus dem Kopf. Dieser Fancy Oolong zb. oder der Dian Hong… Andererseits war für mich einiges wie ein (wahrscheinlich heilsamer) Schock. Nicht nur der ‚kompostierte‘ Pu er – für unser naives Vertrauen müssen wir manchmal einiges an Lehrgeld zahlen.
    In Lausanne habe ich von Me Tseng etwas Cui Yu und Shijichun zu einem stolzen Preis erstanden (69SFr./100g). Gerne hätte ich mehr darüber erfahren, und bin in Ihrem Blog fündig geworden. Ist dieser Tee wirklich so gut, damit der Preis gerechtfertigt ist? Liegt es am Namen Tseng? Sind sie besser als andere Jadeoolong/Shijichun? Andernorts führen diese Tees ein unauffälliges Dasein im Teeprogramm. Sind sie so viel schlechter? Ein Huang Jin Gui, den ich geschenkt bekommen habe, mag ich genauso, kostet aber ein Bruchteil von diesen. Nicht, dass es mich reuen würde. Aber es sind ein paar Vergleiche und Versuche fällig.

    Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Teehaus! Sie werden es bestimmt zu einem schönen Ort machen.
    Freundliche Grüsse und alles Gute

    Christiane aus Bern

    Liken

    Antwort
  2. Menglin

    Lieber Christian, schön von Dir zu hören.
    Das Teehaus von Ulrich ist eben so gestalten, dass Kurse in einem kleinen Rahmen stattfinden sollte.
    Mir ist es auch so viel angenehm.

    Cuiyu ist Jade Oolong.
    Ich möchte in der Öffentlichkeit nichts über andere Händler kommentieren. Es liegt an meine Einstellung, dass ich mich ungerne um die Dinge des anderen kümmern.

    Versuche und Vergleiche formen unsere Kenntnisse und Verständnisse über Tee – das haben wir in unserem Seminar getätigt. So kommen wir erst weiter. Vertrauen in Namen oder Glaube an Autorität verhindern uns leider oft, eine Sache wirklich zu verstehen – so viel zu diesem Thema.
    Ich glaube nicht an Autorität und möchte selbst keine sein. Ob die andere es tut, weiss ich nicht und interessiert mich nicht. Ich erkenne die Autorität an, indem sie mir mehr Verständnisse vermittelt und mir gewisse Freiheit einräumt. Großes Respekt habe ich vor vielen Teekenner und Lehrer, aber blindes glauben tue ich nicht.
    Tee ist keine Religion. Wir bilden keine Sekt.

    Lieber Christian, vertraue in Deine Frage und in Deinen Weg. Ich bin auch da, wenn Du mich brauchst.

    Liken

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s