Archiv für den Tag 15/09/2007

Ein frischer Tee oder ein alter Tee?

Xincha

Fotos von der chinesischen staatlichen Online Zeitung Xinhua Net könnten uns helfen, den neuen Longjing zu erkennen!

Der neue Longjing (links) leutet schön grün, während der alte (rechts) schon leicht gelblich aussieht.

Das gilt eigentlich bei allen grünen Tee.

Xincha aufguss

Der neue Longjing (links) tanzt schön in dem Glas und hat einen klaren Aufguss, während ein alter Longjing eher trübe Farbe hat. Ausserdem sinkt der neue Tee schneller Feuchtigkeit aufnimmt und gleich ins Glas (anders als im Foto) sinkt, während der ältere Tee viel langsamer sinkt.

In China gibt es ebenfalls jegliche Täuschungen und Betrüge rund ums Longjing. Selbst die staatliche Zeitung Xinhua warnte chinesische Konsumenten vor Reklame und unklaren Einkaufsquelle! Chinesische Konsumente haben es nicht einfacher als der europäischen Teeliebhaber an einem echten Longjing ran zu kommen.

Was ist Yuqian Longjing (lung ching) 雨前龍井?

Was ist ein Yuqian Longjing oder ein Mingqian Longjing 明前龍井?  Yu heisst auf chinesisch „Regen 雨“ Qian bedeutet vor einer Periode. Der Longjing, der vor dem Regen gepflückt und verarbeitet wurde, ist ein Yuqian Longjing. Warum Regen? Jedes Jahr Ende April kommt die richtige Regensaison in meisten Teeanbaugebieten in China und Taiwan an. Der richtige Regen 谷雨 tut manche Tee gut, manche nicht. Der Grüntee leidet z. B. unter diesem Regensaison,  während der Oolong diesen Regen braucht, um zu reifen. Die kleine Regensaison fängt fast genau nach dem Qingming Fest (5. April) an, eine Art von Buss und Bet Tag, wo Familie zur Friedhof gehen, Grab säubern und richten. Darum heisst der Longjing, der vor der Fest verarbeitet wird, der Ming Qian Long Jing. Dieser Longjing ist „der“, den chinesische Teeliebhaber begehren.

Die Pflückzeit von Mingqian Longjing ist vom 25. 3. bis zum  5. 4.

Die Pflückzeit von Yuqian Longjing ist vom 6. 4. bis zum 20. 4.

Warum ist der Mingqian Longjing so begehrenswert? 1. die erste frische Ernte nach dem langen Winter; 2. eine kurze Erntedauer- nur 10 Tage; 3. aus 4 Kg frische Blätter könnte man gerade zu 1 Kg frischen Longjing verwandeln. Die Seltenheit, das Frische und die Kunst des Teebauers machen diesen Tee zu einem chinesischen Legende!

Natürlich ist es nicht zu vergessen, dass der begehte Mingqian Longjing aus Xihu 西湖stammen „muss“! Ein Champagner ist nur ein Champagner, wenn er aus Champagne stammt!

Woher weiss man, dass man auch einen richtigen Longjing aus Xihu hat? Das einfachste ist das schwierigste: durch Degustieren. Aber wenn man noch nie den richtigen getrunken hat, ist es wirklich schwer zu beurteilen.

So weit ich weiss, ein so genannter Yuqian Meijiwu Xuhu Longjing kostet bei 250g 65 USD (der Verkäufer beschreibt die Aroma als geröstete Nüsse)! Der beste Longjing aus Shifeng muss wohl 10 Fach mehr kosten??? (die Klassifikation von Longjing aus Xihu siehe den Beitrag am 19.11.06)

Schnee und LongjingSchnee in einem Longjing-Teegarten (Foto aus http://www.zgtea.com)