Wenn Teeblätter in der Schweizer Himmel tanzen

«Wenn Teeblätter tanzen» – Teegeschichten
Churchill hielt ihn für Englands wichtigste Kriegswaffe, die Japaner destillierten eine Philosophie daraus und Lessing wollte ohne ihn nicht leben: der Tee.

Ein aromatischer Ausflug in die Geschichte des Tees, ein Tee-Zeremonien-Abend beim Schweizerischen Teetrinker-Club und ein Blick in die Schatzkammer eines Teehändlers.

http://audio.drs.ch/ramgen//local/logdepot/drs1log/0705301400_start1405.smi

Eine Sendung von Siesta DRS 1 über Tee und Teegeschichte – erzählt von Teemenschen in der Schweiz.

An einem Nachmittag trifft man sich zum Tee. Somit fängt die Geschichte an. Gestern in der Schweizer Himmel wurden Teegeschichte erzählt – darunter auch von Menglin.

3 Gedanken zu „Wenn Teeblätter in der Schweizer Himmel tanzen

  1. Patrick

    Guten Tag,
    Das gestrige Anhören der Radiosendung hat mir sehr gut gefallen (getan!), insbesonders der Beitrag von Menglin Chou. Genau SO soll, kann, man Europäern meiner Meinung nach „TEE“ am besten vermitteln. Ich genoss die Sendung mit dem Rest des Schneeflocken Oolong, den ich als Zugabe mit meiner letzten Teebestellung bekam. Wirklich ein einzigartiger Tee (wie so viele Tees 😉 ), aber, bei diesem glaube ich den „Frost“ zu schmecken, indem sich eine gewisse spezielle Süssigkeit in meinem Munde entwickelt… Sehr interessanter Oolong!
    Vielen Dank und alles Gute für Ihre Zukunft.
    Patrick, Luxemburg.

    Liken

    Antwort
  2. Suzanne

    Ich habs gestern auch gehört, und es war toll, Dich im Radio zu erleben, Menglin. Es war fast ein bisschen, als wärst Du da!
    Ein Glück, dass Du hochdeutsch sprichst. Die Radiosprecherin habe ich nämlich nicht so gut verstanden!

    Du warst ganz Du selbst. Bei manchen Fragen dachte ich mir: jetzt wird sie sicher gleich das sagen – und dann kam auch genau diese Antwort von Dir. Über den Blog kennen wir Deine Tee-Philosophie schon gut…

    Besonders gefreut habe ich mich bei der Frage über den Zucker! Ich dachte gleich – jetzt wird sie sagen, man DARF alles… aber das heisst nicht, dass es für den Tee und seinen Genuß gut ist! Über Deine Antwort habe ich sehr gelacht – war prima.

    Und sogar per Radio war es so, als wäre man bei der Teeprobe dabei.

    Bitte noch mehr Radio-Sendungen….

    Viele liebe Grüße, Suzanne

    Liken

    Antwort
  3. Menglin

    Vielen Dank für Euere Anteilnahme.
    Im August kommt noch einmal eine andere Sendung. Ich hoffe, allen haben Freude daran.
    Ich freue mich über das Interesse der schweizer Oeffentlichkeit und dem Teefreund Jürg Meier, der alles vermittelte, nur um Tee populär zu machen. Auch an Christine Schulthes, die selbst eine seltene ausgesprochen interessante Persönlichkeit ist und ein offenes Herz für Tee hat.

    Liken

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s