Matcha Degustation

Matcha Degustation

Heute ist Carmen abgereist. Sie besuchte mich in letzten Tagen. Durch ihren Besuch bekomme ich wieder das Lebensgefühl in Spanien: bunt, sonnig und Lebenshunger. Ich würde so gerne wieder in die sonnige Küste hinfliegen und in die laut sprechende Masse hineinstürzen! Ihr Zug fuhr weg, ich saß im Tram. Hinter mir sassen  zwei um 9 Uhr bereits halb betrunkene ältere Männlein, die laut Spanisch sprachen. Oh, Carmen, oh Malaga! Eine Welle von Traurigkeit und Vermissen füllte meine Herzen. Um nicht so sehr daran zu denken, goss ich daheim zwei Matcha, die wir gestern bei Rietberg-Museum einkauften.

Das neue Rietberg Museum ist sehr schön renoviert. Die Besucher staunten nicht nur über die blendende grüne Fassade, sondern auch über die Suche nach Eingang. Ich wollte gleich ins Cafe gehen, nachdem ich nur Cafe ausgeschildert bekam und keinen Eingang. Die neue Gerdarobe ist perfekt designiert, aber nicht funktional. Das teuere Kleiderbügel passt nicht in das schöne Fach, den dafür gedacht war. Die Kannon-Ausstellung kann man nicht ohne Bücher und Führung verstehen. Ich wollte eigentlich gleich wieder gehen, aber Carmen wollte noch mehr sehen. Sie sagte, „Die Eintrittskarte kostet 10 Euros. So schnell gehen wir nicht weg.“

Nun komme ich endlich zur Degustation von zwei Matcha asu Uji:

Einer Matcha aus Teeladen Koyama En (Der Garten des kleinen Berges) – Shoka Mukashi (Preis: im Museum nur 25 Sfr./ 20g! im Deutschland (Chanomiya 22,5 Euros) In seiner englischen Seite kann man leider nicht alle Sortiment erwerben und anschauen. In Chanomiya Deutschland bekommt man wesentlich mehr Angebot und sehr informative Erklärung! Der Preis zahlt man auch dafür – berechtigende Weise.

Einer Matcha aus Teeproduzent Kichoen (Der Garten des langen Holzes) – Ume No ka (in tee-erleben.ch 30 Sfr. / 30g nur auf Anfrage)

Beide Matcha leuchten in wunderschönen Grün! Die Pulver sind sehr fein, samt und locker. Ich habe den beiden Tees gesiebt und zwei Winter-Matcha Schalen zubereitet.

Zuerst Schale erwärmen. Teepulver sieben.

ca. 1g in 70 ml Wasser, knapp kochendes Wasser.

Anschließend mit Matcha-Besen (chasen) schaumig rühren.

Ich schlage den Matcha gerne zu einer schaumigen Tasse. Meister Haas findet es nicht nötig. Man solle nicht an dem „Schaum“ haften. Wie man den Schaum schlägt, oder wie schaumig die Tasse wird, zeigt ebenfalls die Seele des Tee-Menschen, der den Tee zubereitet. Fein, geschmeidig oder stark und schlicht… Jedenfalls ist es wichtig, keine Spuren sollten in der Tasse hinterlassen. Der Tee sollte vollständig in der Tasse auflösen. Es sollte nicht unbedingt große Blasen in der Tasse zu uns gucken – eher fein.

Der Shoko Mukashi schmeckt sehr interessant auf der Zunge. In dem typischen Matcha-Aroma spürt man noch eine spezielle Note, die ein Kick macht. Für manche erinnert diese Nuance leicht nach dem Meer. Ein bisschen herb, aber blumig – wie sein Name: Liefer – Sho; Blüte – Ko. Dieser Geschmack macht Menschen „seit der alten Zeit “ (Mukashi) glücklich… Diesen Name wurde von dem jetzigen Großmeister von Urasenke-Schule Zabosai Iemoto verliehen.

Der Ume no Ka enttäuscht mich nicht. Eine feine, milde und geschmeidige Tasse. Blumig, dezent und angenehm. Ein solider Matcha in seiner Klasse. Ume no Ka – Pflaumenduft. Der Duft des Pflaumens tröstet uns noch in den kalten Tagen und verkündet das Kommen des Frühlings. Unbeirrt und dezent duftet er.

Beide Tees passen hervorragend zu Koicha – dicker Tee. Natürlich für einen Usucha ist er ein Genuss der extra Klasse! Rietberg führt den Koyamaen Tee in einem sehr guten Preis. Leider lagern sie nicht in dem Kühlraum, sondern in geheiztem Raum. Für einen Teeliebhaber ist es jedoch eine gute Gelegenheit, einen schönen Matcha aus einem traditionsreichen Teeshop aus Uji zu erwerben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s