Archiv für den Tag 15/10/2007

Qian Liang Cha aus Hunan

Qian Liang Cha aus Hunan

Hast Du schon Mal einen Tee, der mind. vor 1958 hergestellt wurde?

Herr Wang in Shengkeng gab mir diese Ehre, so einen alten Tee zu kosten! Ich fühlte mich zwar sehr verehrt, aber der Geschmack dieses Tees war nicht besonders begehrenswert für mich.

Dieser Qianliang Cha, war der Tee für die heutigen chinesischen Minderheiten am Rand des Reiches und damals für die Barbaren neben dem Reich. Er wurde in Hunan als Grüntee hergestellt, ursprünglich wie der Pu Er, der allerdings heute zum Spekulationsobjekt vom chinesischen und ausländischen Teehändler wurde. Der Hunan Grüntee wurde als einfachen Shaiqing hergestellt – einfach nur unter der Sonne getrocknet. Mit Schnurr und Bambusblätter wurde der Tee Schicht für Schicht gepresst und gleichzeitig nach-fermentiert, so dass er in der chinesischen Tee-Gattung ein Schwarztee wurde. Jeder Träger in altem China trug zwei so ein riesigen Stock. Selbst wenn er Pause machte und ass konnte er diese Stöcke nicht abnehmen. Somit verdienten die kleinen Menschen ihr Geld durch Transport des Tees aus Hunan nach Tibet, Mongolien oder Turkistan – über den so genannten Tee und Pferde Weg.

Taiwanese war ursprünglich Piraten, Eingeborene oder chinesische Flüchtlinge/Sträflinge. Tief in ihrem Charakter steckt ein Abenteurer-Geist. Herr Wang ist ein Beispiel. er ging kurz nach der chinesischen Eröffnung nach China und entdeckt diesen merkwürdigen Tee. Er entdeckte, dass dieser Tee nach 1958 nie mehr produziert wurde! Er kaufte die ganzen Lager ab und liess den Tee wieder beleben! Seit er in Hunan war, gibt es diesen Tee wieder.

Er selbst, fand diese Entwicklung lustig und hebt noch ein einziges Stock auf. Die Rest hat er bereits ausverkauft. Über den Geschmack dieses Tees wollte er nicht zu viel „lästern“. Er sagte einfach, jeder Tee ist ein guter Tee, wenn er einen Liebhaber findet.

Er hat recht. Ich bin nicht der Liebhaber.

Mir schmeckte dieser Tee wie eingelegtes Gemüse. Wie soll ich sagen? Merkwürdig. Stark, faules stinkendes Gemüse… Es tut mir leid. Vielleicht habe ich zu wenig Respekt vor so einem alten Tee!