Archiv für den Tag 08/06/2006

Der erste Schwarztee kommt aus China

Dass China die Heimat des Tees ist, ist unbestritten, aber viele Leute halten England für die Heimat des Schwarztees. Stimmt das?

In der chinesischen Literatur kann man nicht mehr ganz genau datieren, seit wann Chinesen den roten Tee trinken. Der rote Tee wird als der Schwarztee in Europa bezeichnet. Ca. Mitte der Ming Dynastie (16. Jahrhundert) erwähnt ein Buch „Duoneng Bi Shi“ 多能鄙事von dem roten Tee. Das ist his jetzt die frühste Dokumentation über den roten Tee. Später in der Qing-Dynastie (1773) dokumentierte der Hofbeamte Liu Jing 刘靖von Landkreis Chongan 崇安in Fujian 福建einen Xiaozhong roter Tee 小种红茶und seinen Hauptmarktsplatz Dorf Xingcun 星村. Das ist die frühste detaillierte Beschreibung von rotem Tee und er ist Zhengshan Xiaozhong aus Xingcun, Fujian.

Xingcun liegt nürdlich von Wuyi Shan. Dieser rote Tee wächst im hohen Gebirge – Tongmuguan. Da dort oft benebelt wird, verwendet Teebauer Kieferholz, um Welkensprozess und Trocknensprozess zu begleiten. Der berühmte rauchige Geschmack ist auf das Kieferholz zurückzuführen. Obwohl der Nebel und Feuchtigkeit das Wachstum der Teebäume begünstigen, behindert dieses Klima jedoch die Herstellung des Tees. Berühmte Berge haben oft berühmte Teesorte, dessen Qualität allerdings abhängig von dem Wetter des Herstellungstags ist. Nicht jeder Hochlandstee ist ein guter Tee.

Weil der Xiaozhong aus Wuyi Gebirge 武夷山 so geschätzt wurde, entstanden natürlich gleich Nachahmungen! Alte Chinesen waren bewusst von Notwendigkeit des Herkunftsschutzes. Nur der Xiaozhong aus Xingcun darf als Zhengshan 正山Xiaozhong genannt werden. Alle andere, wie z. B. Zhenghe, Tanyang, Beiling oder Pingnan, konnten nur als Waishan 外山 Xiaozhong (außerhalb dem Bergen) bezeichnet werden. Zhengshan bedeutet aus Hochland und den originalen Herkunftort.

Seit es Zhengshan Xiaozhong gibt, ist diese spezielle Herstellung des roten Tees immer bekannter. Dieser Tee aus dieser speziellen Herstellung wird als Gongfu roter Tee bezeichnet und bedeutet einen roten Tee aus aufwendigen Verfahren. Gongfu roter Tee (Gongfu Hongcha) ist nun ein richtiger Begriff für hochqualitativen roten Tee!

Der bekannte Qimen (Qimun) 祁门红茶 roter Tee ist aus Anhui 安徽 und entstanden erst im Jahr 1876. Ein enttäuschter Hofbeamte Yu Ganchen 余干臣, der seine politische Karriere in Fujian aufgab und in die Heimat zurückkehrte. Er brachte die Teebäume aus Wuyi und die Herstellungsmethode von Zhengshan Xiaozhong. Nach paar Versuchen schaffte er einen hervorragenden roten Tee zu kreieren.

Wuyi Shan (Wuyi Gebirge gehört zu UNESCO’s World Heritage) ist nicht nur das Heimat von bekannten Felsen Oolong oder Ursprungsort von verschiedenen Oolongtees, sondern auch die Heimta des roten Tees und des alten Teebäumen aus Darjeeling! 1835 wurden chinesische Teebäume aus Wuyi Shan nach Indien gebracht. 1827 pflanzte Indonesien die chinesischen Teebäume aus Wuyi Shan und fing ihre eigene Teeanbau Geschichte an. Wuyi Shan ist wohl die Wiege der Teekultur der Welt.

Zhenshan Xiaozhong hat einen anderen Name in Europa: Lapsang Souchong.