Archiv für den Tag 06/06/2006

Zhenshan Xiaozhong Degustation

Zhenshan Xiaozhong

Zwei Zhenshan Xiaozhong: links von Strassburg Espirit Du The und rechts von Länggass Tee aus Bern

Suzanne gab mir einen Zhenshan Xiaozhong 正山小種 als sie zum Besuch kam. Als ich diese Verpackung öffnete, steigt sofort die typische Rauchnote und eine fruchtige Longgang-Note in meine Nase ein! Ich war sehr begeistert von diesem Zhenshan aus Strassburg.

Gestern war ich bei Gerhard und Kathrin in Bern zu Besuch. Es war ein unglaublich schöner Tag! Wir sassen im Garten und ich wurde kulinarisch von der Familie Lange richtig verwöhnt! Wir tranken den Zhenshan ebenfalls zum Schoki-Kuchen! Kathrin und Gerhard haben ebenfalls Zhenshan Xiaozhong von zwei verschiedenen Qualitäten in ihrem Sortiment.

Ich habe einen schönen Zhenshan als Geschenk erhalten, nicht nur Zhenshan, sondern auch Shifeng Longjing, Fenghuang Dancong und Tie Guanyin aus Anxi!

Vor 10 Minuten goss ich die beiden Zhenshan Xiaozhong 正山小種 auf. Die Blätter sind verschieden. Der Zhenshan aus Strassburg hat fast Dancong-artige Blätter, während der aus Bern gewöhnliche Schwarztee-Blätter hat. Mich würde es interessieren, warum dieser Zhenshan aus Strassburg lange grosse Blätter hat. Von Duftnoten der trockenen Teeblätter empfinde ich beide gleich fein und intensiv. Beide haben die typische feine fruchtige Duftnote nach Longgan (Longyan 桂圓湯). Wobei der aus Strassburg intensiv rauchig duftet – das stört Suzanne wohl, sie sagte, dieser Geruch sei nach „Speck“.

Beim Aufguss zeigt der Zhenshan aus Bern intensiver, obwohl der aus Strassburg grössere längere Blätter hat. Von Geschmack schmeckt der aus Bern geschmeidiger, aber der Zhenshan von Strassburg zeigt wesentlich mehr diese longgan-fruchtige Note und schmeckt dadurch interessanter. Für Suzanne wäre allerdings der Zhensahn aus Bern mehr ansprechen, denn dieser Zhenshan kaum rauchige Note besitzt und fein lieblich schmeckt.

Beider Zhenshan Schwarztees sind für mich zweifellos schöner chinesischer Schwarztee aus Fujian! Die Form und der Geschmack des Zhenshan aus Strassburg machen mich aber neugierig. Warum diese längliche Form wie ein Dancong oder besser gesagt wie ein Yancha? Wegen der originale Herkunft aus Wuyishan?

Zhenshan Xiaozhong 正山小種, der älteste roter Tee (Schwarztee) Chinas (Mitte der Dynastie sollte dieser Tee entstanden sein – 16. Jh.), stammt ursprünglich aus Wuyi Gebirge in Fujian (ca.. Zhensahn bedeutet – aus Wuyi-Gebirge! Die andere Xiaozhong Schwarztee kann nur Xiaozhong heissen, nicht Zhenshan!