Archiv für den Tag 10/03/2006

„Geisha“ im Teeweg

Dayu Yoshino 吉野大夫 ist eine berühmte Figur in der japanischen Geschichte in der Edo 江户-Zeit. Dayu ist eine Art von heutiger Bezeichnung „Geisha“, aber sicherlich viel edeler und nur für sehr gehobenes Publikum. Normalerweise gehen solche historische Figuren aus der Welt der Liebrei nicht in die Teegeschichte. Aber Yoshino ist eine Ausnahme.
Ihre Schönheit und künstlerische Talent beeindruckte ganze Kyoto und eroberte Herzen vieler edler Männer. Sie verliebte sich in Herrn Joeki Haiya 灰屋绍益, Sohn einer edlen Familie. Joeki wurde von der Familie enterbt, während Yoshino sich von ihrem Geisha-Haus trennte. Sie stürzten von Glanz plötzlich ins Elend. Yoshino liess sich nicht von dem Geschehen beeindrucken und munterte und unterstützte ihren frustrierten Gatten. Ihr Mut und Stärke gewann Sympathie von ganzer Kyoto. Später kehrten sie zurück zur Familie nach einer Versöhnung durch einen Vermittler. Yoshino starb sehr bald darauf. Joeki sang seine Schmerzen mit seinem Gedicht: “ Ich habe keine Erinnerung mehr in meinem leidvollen Leben. Alles was Schön war, verschwindet mit Yoshino in die andere Welt!“, während er ihr Asche in Sake trank…
Yoshino ist berühmt für Ihre Gedichte und Geschmack. Ein Gedicht von ihr wird auch im Teeraum aufgehängt.
„Der Mond ist im Westen, 月在西
Während Du nach Osten schreitet, 君則往東
im Morgen Dämmerung. 將明之晨“
In Kyoto der Edo-Zeit. Edle Männer und ihre Entertainerinnen feierten bis ins morgen früh. Man verabschiedete sich und verabredete für die nächsten Tage. In Heiterkeit, in Schmerzen der Trennung oder in einer Bewusstlosigkeit durch Alkohol? Der Mond stand gerade noch im westlichen Himmel, während heimkehrende Menschen in die andere Richtung schreiteten.
Schöne Frauen werden gerne bewundert. In unserer Gesellschaft, wo jeden Tag viele Stars produziert werden, gehören schöne Frauen mit schöner Figuren unseren medialen Erfahrungen. Wie viele schöne Stars werden wohl in 100 Jahren nur wegen ihrer Schönheit noch erinnert?

Yoshino praktizierte auch Teezeremonie. Ihr Gatte Joeki Haiya ebenfalls. Sie gehörten zu der Teeschule Seshishu 石川流.