Ist Tee ein elitäres Getränk?

Ich weiss es nicht. Ist Tee ein elitäres Getränk?
Vor drei Wochen lernte ich zwei neuen Shui-Tang-Liebhaber kennen. Sie sind voll begeistert von Wuliangshan 2010! Sie sagte mir, „man kann nicht mehr so Tee trinken wie bis jetzt. Der Wuliangshan öffnet eine große Tür für uns! Aber, nicht allen sind so offen und begeistert. Man kann nicht mit allen Menschen dieses Freude teilen! So Schade!“
Ich lächelte. Ist es schlimm, wenn nicht alle Leute Wuliangshan toll finden und vom Gonfu Cha begeistert sind? „Das macht nichts.“ ich lachte, „wir haben auch nicht so viel gute Tees zu verkaufen.“ Mein Gegenüber waren zuerst stutzig und 1 Minuten danach lachten die beiden. „Das ist gut so!“

Was ist, wenn alle Dancong Milanxiang aus Fenghuang Berg super finden und sich das leisten können? Wir machen uns doch im Europa Sorgen, dass vielleicht alle Chinese jetzt ein Auto fahren und kaufen wollen, oder?

Was passiert, wenn der Wohlstand die Teeproduktion fordert? Was passiert, wenn mehr Menschen gibt, gute Tee kaufen wollen und können – aber nicht unbedingt geniessen?
Was passiert, wenn Tee ein Prestigobjekt ist anstatt ein Genussmittel?
Ich kann all diese Frage nicht beantworten und weiss selbst auch nicht, wie.

Ich versuche in Shui Tang Menschen, Tee zu geniessen zu inspirieren, das Bewußtsein, dass Tee mehr als nur ein Getränk ist, zu verbereiten und Tee, so wie in einem kulturellen Kontext zu verstehen ist, anzustoßen. Aber meine Kraft ist zu klein. Ich habe eine Vision, die heute noch zu klein ist, eine Stieftung zu gründen, eine Bewegung anzusetzen. Irgendwann wird es so reif sein – davon bin ich überzeugt! Dann können wir vieles bewegen – nicht nur hier, sondern auch dort!

Ein Gedanke zu „Ist Tee ein elitäres Getränk?

  1. Tee Marc

    Hallo Menglin,

    Tee ist nicht nur für Genies, das ist der Claim vom Cha Tao Tee Blog. Dazu stehe ich, es wäre auch nicht gut, Tee nur einer (selbst) ausgesuchten Gruppe, ein so wundervolles Getränk, zu überlassen.

    Das Tee immer wichtiger wird, erkennt man daran, dass ja schon viele Menschen mit ihren GUTEN Geschäften, Blogs, Marken usw. tagtäglich kommunizieren. In Einzelgesprächen, in Seminaren oder über die Massen-Medien.

    Damit alle Dancong Milanxiang aus den Fenghuang Berg super finden, muss schon einiges mehr passieren als ein plötzlicher Trend. Denn Tee trinken will gelernt sein. Das habe ich in einem Artikel Fischgeschmack im Tee beschreiben. (http://www.teeheimat.de/tee-blog/88-fischgeschmack-im-tee) Und wenn jetzt ein Trend aufkommt, wird der Anlauf sicherlich nicht von den Teeraritäten 80g 50,-Euro plus kommen. Sondern ein Großteil von modernen Teemarken abgefangen werden.

    Ich fände es gut, würden mehr Menschen guten Tee trinken, immer hin, wenn man es richtig macht, kommt auch mehr Geld in den Teeregionen an. Fairtrade auf Spitzenniveau.

    Was passiert wenn…

    … die Erde dreht sich weiter, einige Menschen wird es sehr gefallen anderen überhaupt nicht. Ich werde wohl zur ersten Gruppe gehören.

    Liken

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s