Archiv für den Tag 25/08/2009

Meine Mutter und Sushis für Shui Tang

Auch meine Eltern kommen zur Fest. Zum Glück erst ab dem Donnerstag. Meine Mutter wollte mich unbedingt unterstützen kommen. Ich fragte sie, was kannst Du denn machen? Mami?

Ich bin so wie meine Mutter, eigentlich recht unverholfen und nutzlos. Früher in der Schule halfen alle Mutter den Kinder, zu nähen, zu basteln etc. Nur meine Mutter nicht. Sie kann solche Sache nicht. Also, ich kann es auch nicht. In meiner Erinnerungen hat meine Mutter für mich ein Mal für einen Schulausflug Sushis gerollt. Einmal backte sie Kekse – es war das einzige Mal. Ansonsten kenne ich nur getresste Großmutter, die 20 Gänge Menü kochte und nach der Fest eine Woche lang nur jammerte. Oder unsere Hausgehilfe, die sich beschwerte, dass wir so viele Feste daheim haben. Meine Mutter war selten beteiligt an der Küche, gewollte oder ungewollt?

Ich beneide oft Mütter anderer Kinder, die von Kuchen und Essen über-bemuttert wurden. Meine Mutter schickte mich zur Kalligrahpie-Unterricht, zum Piano-Stunde, zum Prosa-Schreibwerksatt… Alles, was das Nutzlose pflegt, aber nicht das, was nutzlich in realem Leben ist! 

Mühselig lernte ich in Deutschland kochen, backen und waschen.

Diesmal sagte ich ihr im Telefon, ich WILL, dass sie für meine Fest Shushis rollt! „Was?“ sie war geschockt im Telefon „Ich habe doch nur das einzige Mal für Dich für einen Schulausflug gemacht!“ Ja, das weiß ich. Und? Also, sie sagte, wenn es nicht schmeckt?

Wer traut sich denn etwas zu sagen, dass die Sushis von meiner Mami nicht schmeckt – bei meiner Fest?

Ein Catering-Service ist schon gut. Aber von Mutter noch besser, oder? Wenn sie unbedingt kommen will…

Sie sind da!

Sie sind da!

Atong, Akuan und meine Schwester sind zur Fest von Shui Tang angekommen. Heiter und fröhlich!
Es war zwar spät Abend. Atong machte uns noch zwei Tees in dem kleinen gemütlichen Runde in Feraltorf. Danke Carola und Jürg haben die Besucher aus dem urbanen Taipei eine schöne Zeit in dem Zürcher Oberland.
Auf der Teepakcungen von Atong stand natürlich nichts. Was sind die beiden wunderschönen Tees? Ich vermute, ein Alishan 2007 von Zikaden befallen als der Einstieg. Ein hervorragender Hongyu (Roter Tee aus Sun-Moon-Lake) zum Schluss!