Zeit fuer eine Schale Tee

Nach Japan bin ich mit einer grossen Bestellung angereist. Freunde auf Teeweg beauftragten mich „Teatoys“ einzukaufen.

Bei Mitsukoshi (ein beruehmtes Kaufhaus) bin ich gelandet. Eigentlich kann ich kein Japanisch und die Verkaeufer im Kaufhaus kein Chinesisch und Englisch. Mit Hand und chinesischen Zeichen sprachen wir muehsam miteinander. Die japanischen Verkaeufer waren ruhig. Sie versuchten mich zu bedienen, ohne Panik und Druck und ich musste nicht warten. Mich bedienten drei Personal. Sie laechelten freundlich und waren begeistert, dass ich als Taiwanesin Teezeremonie praktiziere. Ihre Verstaendnis und Freundlichkeit als Dientleistende haben mich sehr beeindruckt.

Als sie meine Einkaeufe einpackte, lud uns ein Personal ein, eine Schale Tee zu trinken. Er sagte mir, dass er ebenfalls Schueler von Urasenke sei. Uns wurde eine Okashi – Suessigkeit offeriert – ganz nach der Tradition. Anschliessend eine Schale wunderbarer Matcha in kostbarer Chawan!

Diese Gastfreundlichkeit und das Teilen eine Schale Tee werden in meiner Erinnerung bleiben. Wann wuerden wir in Europa auch diese Gastfreundschaft erleben anstatt in der Schlange bei der Kasse zu stehen oder auf Bedienen ewig warten zu muessen? Haengt dieser Geist der Gastfreundlichkeit von Offerieren einer Schale Tee ab?  

Teeschale Eine Chawan Ausstellung in Mitsukoshi Chiba, Tokyo

古希記念・寺垣土窯 杉本貞光茶陶展
10月10日(火)~16日(月) 千葉三越7階 特選画廊
1979年、大徳寺での個展以来、長次郎の黒、光悦の赤・白茶碗、また高麗の井戸、熊川、粉引茶碗などを完成、発表してこられました。いずれの作品も崇高で味わい深く、陶芸界にて高い評価をいただいております。
今回、古希を迎え、従来に桃山陶を加えた志野、渋紙手、織部などの作品も合わせて発表いたします。
(左写真:「黒茶碗」径11.5×高さ8.3cm)

3 Gedanken zu „Zeit fuer eine Schale Tee

  1. sendmail@freenet.de

    Die Frage ist ob sie ebenso gastfreundlich wären, wenn man ohne Geld und ohne Kaufen in dieses Kaufhaus gekommen wäre… 🙂

    Liken

    Antwort
  2. Suzanne

    Wahrscheinlich nicht – aber hier in Deutschland (und in Frankreich) kommt man mit Geld und kauft sogar was, und kriegt trotzdem keine Tasse Tee angeboten (und manchmal wird man zusätzlich auch noch angeranzt als Kunde 😉 aber gut, das ist doch eher selten.)

    Ich denke, es ist (hier) nicht unbedingt Unfreundlichkeit, die dahinter steckt – oft ist es Stress, und der Ton ist sowieso „ruppiger“ hier in Europa als anderswo.

    Aber dennoch: etwas netter könnten die Leute schon miteinander umgehen (aber auch die Kunden mit den VerkäuferINNEN !).

    Viele Grüße!

    Suzanne

    Liken

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s