Der Geschmackssinn

Was wäre der wichtigste Sinn für einen Tee-Menschen? Ich habe mich noch nie mit dieser Frage beschäftigt, wenn ich nicht so verzweifelt wäre – wie jetzt.

Mein Geschmackssinn hat mich verlassen. Seit mehr als eine Woche schmecke ich nichts mehr. Nichts, nicht einmal den Duft des Tees könnte ich schnuppern. Nicht einmal der Neujahrechampagner. Nicht einmal die frische Wäsche.

Nichts, nichts könnte ich tätigen mit Tee. Keinen Degustationsbericht, der einen Einkauft entgültig stützt. Keinen Degustationsvorlschag, den meine Klienten erwarten, um Test vollziehen zu können. Keinen Degustationsnotitz, die frisch eingetroffenen Tee kontrolliert. Nichts, was ich einst als Selbstverständlichkeit betrachte. Nichts, was ich immer ganz locker annahm, dass es etwas gäbe wie Freiheit.

Wie hat Beethoven seine 2. Sinfonie noch geschrieben, als er taub wurde? Mit nur Tastensinn und Augen kann man sich mit Tee nicht beschäftigen.

Jeden Morgen bereite ich mir einen Buddha Hand und hoffe, dieser Tee mich mit seinem vertrauten Aromen und Düfte aus diesem Elend erweckt. Kein Wunder geschieht. Heute kam Freudin zum Krankenbesuch. Ich machte ihr eine Tassen Shuixian und Buddha Hand. Sie lobte den Tee und seufzte. Ich sass dort so taub wie ein Eisberg. Mir schmeckte es nach nichts. Es schmeckte nach nichts. Der Tee schmeckte nach nichts.

Ich weiss, was ich demnächst machen muss – eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschliessen.

8 Gedanken zu „Der Geschmackssinn

  1. Dill'icious

    Arme Menglin, ich wünsche dir gute Besserung. Das kommt schon wieder. Fahr doch ein paar Tage ins Engadin oder ins Wallis an die Sonne. Dann kommt auch der Geschmackssinn wieder.
    Tschüs.
    Christoph

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Robert

    Hallo Menglin.

    Vor einigen Tagen habe ich mir selbst die Frage gestellt, wie ich damit umgehen könnte, wenn ich gar nichts mehr riechen würde. (Der Geschmackseindruck rührt ja eher vom Geruchssinn her).
    Von einem Zahnarztbesuch war mein Kiefer zur Hälfte betäubt und durch eine blöde Verrenkung meine rechte Wade für einige Tage gefühlsarm. Das ist schon befremdlich, wenn etwas fehlt, was sonst selbstverständlich ist und nicht viel von mir beachtet wird.
    Eine kurze Begegnung mit Vergänglichkeit, ganz unverfänglich.
    Ein Dozent für Neurologie erzählte, dass es durch die anatomischen Gegebenheiten relativ häufig vorkommt, dass bei Unfällen der Nerv des Geruchssinns vom Nasenbein durchtrennt wird. Dann ist es aus mit dem Riechen und Schmecken.
    In der Stadt wo ich wohne, sehe ich viele Menschen, die blind sind und auch oft kleine Gruppen von Menschen mit Taubheit, die sich mit ihren Körpern unterhalten.
    Ich frage mich da regelmäßig, auf welchen Sinn ich am leichtesten verzichten könnte.

    Ich habe eine starke Hausstaubmilbenallergie und seit kurzem spezielle Bezüge für das Bett – und plötzlich rieche ich besser. Sonst war es eher tagesformabhängig, wie viel ich vom Tee oder Räucherwerk roch.

    Generell kann ich Nasenspülungen empfehlen (im Yoga „Neti“ genannt). Dazu wird täglich physiologische (Meer)Salzlösung mit einem speziellen Kännchen durch die Nase laufen gelassen. Das beugt Erkältungskrankheiten und besonders Schnupfen vor, unterstützt die Schleimhaut und reinigt die Nase von Allergenen und Stäuben. Die Kännchen gibt es in der Apotheke aus Plastik, aber es gibt sie auch aus Keramik oder Glas. Mir persönlich hilft das sehr. Traditionelle Yogis benutzen dazu gewachste Fäden, das ist mir aber zu krass. 🙂

    Ich wünsche DIr ebenfalls eine gute Besserung und wenn Du erst wieder riechen kannst, wird Dir der Tee noch wunderbarer vorkommen!

    Liebe Grüße,
    Robert

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Suzanne

    Liebe Menglin,
    ganz viele liebe Grüße und gute Besserung für Dich!!!
    Bist Du vielleicht etwas erkältet, so dass die Nase dicht ist? Das kann eine ganze Weile dauern, auch wenn man schon wieder „gesund“ ist.
    Dein Geschmacks- und Geruchssinn kommt sicher wieder, sei nicht besorgt!

    Wenn es keine Erkältung ist … dann kann es vom Stress kommen. Deine Geschmackspapillen arbeiten ja ständig auf Hochtouren, und vielleicht möchte Dein Körper Dir eine Pause aufzwingen … so etwas gibts!

    Deshalb mache Dir keine Sorgen, sondern ruh Dich ein bisschen aus – mach eine kleine Reise, wie hier schon vorgeschlagen wurde … und trink vielleicht ein paar Tage gar keinen Tee. Umso schöner wird er Dir danach vorkommen!

    Laß Deinen Geruchssinn einfach mal in Urlaub gehen!

    Viele liebe Grüße; ich meld mich später wieder!!

    Alles Liebe, Suzanne

    Gefällt mir

    Antwort
  4. Menglin

    Wie poetisch, wenn mein Geschmackssinn in die Ferien geht!
    Reise tue ich in meinem Leben eigentlich viel zu oft. Daran kann ich unmöglich verändern. Eigentlich reise ich am liebsten in die Postkarte.
    Aber vielen Dank für die tollen Ideen!

    Gefällt mir

    Antwort
  5. Cenk

    Liebe Menglin,

    ich hoffe dein Geschmacksinn kommt bald wieder zurück. Es ist wohl etwas überarbeitet:-) Wenn wir uns selber keine Ruhe gönnen, dann macht es der Körper halt auf seine Art und streikt. Solche Anlässe helfen uns glaube ich, zu schätzen was wir eigentlich für ganz selbverständlich halten.
    Alle Gute
    Cenk

    Gefällt mir

    Antwort
  6. Menglin

    Mein lieber Philosoph, Du hast recht. Wir müssen dem großen Willen beugen anstatt unserem. Ich übe Loslassen und Geduld bis die Zeit reif ist.
    Vielen Dank bei allen, die mir im Blog oder Emails schreiben. Mir ist es peinlich, dass diese kleine Geschichte Teefreunde belästigt. Ich wollte hier nur ein anderes Aspekt zeigen, was wir als Selbstverständlichkeit fraglos annehmen. Ich kann wieder schmecken, eben bei einem einfachen Tee.

    Gefällt mir

    Antwort
  7. Suzanne

    Das ist so schön zu lesen, dass Du wieder schmecken kannst!
    Ich hatte es ja gesagt … Dein Geschmackssinn wollte ein paar TAge in Ferien gehen – und Dir eine wichtige Lehre erteilen, wie wichtig er ist … und wie unbeobachtet, wenn er „funktioniert“ ..

    Viele liebe Grüße!!!

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s