Archiv für den Tag 14/12/2005

Was ist Kongfu Cha (Gongfu Cha) 工夫茶?

Wenn man von „Kungfu“ hört, dachte zuerst von einem Kampfsport. Kungfu bedeutet im chinesisch eigentlich nicht Sport, sondern Aufmerksamkeit und Fähigkeit.
In Südchina in der Ming-Dynastie (14. -17. Jahrhunder) entwichelte sich eine Art von neuer Teezubereitung, die viel Konzentration und Präzision erforderte. Man bereitete Tee in einem kleinen Teekanne mit einer Menge (trückene Blätter ca. 1/2 der Kanne) und goss ihn mit kochendem Wasser. Wenn der Gastgeber zu unaufmerksam wurde, wurde der Tee bitter und konnte die Aroma sich nicht entfalten. Wenn der Gastgeber im Hier und Jetzt beim Tee war, schenkte Tee uns erlebnisreiche Stunde und einen Abenteur des Geschmacksreises! Bei gutem Oolong oder Pu Er könnte man sogar bis 8 Male aufgiessen!
Diese Art von Teezubereitung wurde aufgrund der Aufewenigkeit als Kongfu Tee bezeichnet!
Diese Kongfu Tee setzt sich im Südchina durch und überlebte die Manchu-Herrschaft. In Taiwan wurde diese Tradition vor Kulturrevolution, die in China wütete, aufbewahrt. Heute wird diese Tradition von Taiwan aus wieder nach China vermittelt und erlebt nun eine Renaissance im Herkunftsland.