Eine Wette

Alexander brachte einen Boss (einen prächtigen Kravattenträger). Er behauptet, dass er alles trinkt, was seine Assistentin ihm zubereitet – ein scheinbar zugänglicher Boss.
Aber er behauptet, dass es keinen Unterschied bei dem Geschmack gibt zwischen den Oolong von Teebeutel und von Gongfu Cha.
Also, ich bin auf die Wetter eingestiegen. Auf eine Flasche Champagner! Ich habe eine Flasche ausgesucht. Aber der Boss behauptet, dass er es gewinnen könnte. Es wurde gewettet, ein Lishan Holzkohle 2012 sollte in zwei Arte zubereitet werden: einmal in Gongfu Cha und einmal mit PapierFilter. Es wird ein Blindtest sein und ich werde getestet! Mit herzlichen Lachen akzeptierte ich die Bedingungen.
Ich bin sehr gepannt.
Denn ich erlebte heute eine Ueberraschung.
Ich dachte, ich kenne fast allen meinen Tees. Tim stellte es auf Probe.
Er kam ohne angekündigt. Während ich sein Essen aufwärmte, sollte er selbst einen Tee aussuchen. Er suchte einen aus und bereitet ihn in dem Tonkanne zu, die Atong mir schenkte. Ich dachte es sei ein Dongding Guifei, weil der Tee schöne mineralische Note auffächerte… Nein… er war ein Muzha Tie Guanyin!
Ich war sprachlos in dem Moment. Muzha Tie Guanyin – kenne ich mehr als genug! Aber immer in Porzellan! Nun offenbart er mir in einer Tonkanne andere Facetten, die mir zuvor unbekannt war!
Anfängergeit ist der Teegeist! Ich habe Respekt vor Tee und vor dem, was Tee mir offenbart.
Und diese Wette – gewinnt nun auch Respekt von mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s