Korkussen unter dem Schnee

Der meiste Jinxuan (eine Oolongsorte) ist nicht von Bedeutung. Er ist bloß ein moderner Formosa oolong.
Die meisten Tage im Leben vergehen bedeutungslos, in den wir nichts vom Anfang und Ende wissen. Die meisten Gespräche verlaufen belanglos, indem bloss Vermutungen und Vorstellung reproduziert werden. Außer wenn sie etwas Neues darstellen. zum Beispiel das erste Mal, jemanden zu begegnen, oder zum ersten Mal ein Muster zu brechen.  Oder in dem nichts Außergewöhnliches  etwas Liebvollste zu erkennen?
Als ich wieder im Büro an der Xinsheng (das neue Leben) nanlu – das Atongs Buero eintrat, bekam ich eine Tasse seltenem Geschmack. „was kann wohl das sein?“ fragte ich so hilfslos. Atong sagte, dass er mir ein Kyosaku ( ein Zenschlag) mit einem Kochlöffel geben sollte. Die anderen gringsten. Ein Jungfrau Wuyi, sagten sie. Diese Jungfrau Wuyi aus den ersten Schnitt der jung Wuyi- Busch. Jungfräulichkeit? Ich schmecke hinter dieser Roestung die Vieldeutigkeit und die Möglichkeit dieses Tees und entschied die ganze Partie zu kaufen und zu lagern. Aber es gibt auch noch ein „Jungmann-Jinxuan“ verraten die Anwesenden.
Wenn unsere Mutter nicht krank wäre, wäre ich nicht auf der Insel. Wenn sie nicht krank wäre, hätten wir alle in dieser Familie das Leben so bequem wie möglich weiter geführt. Und ich als eine abwesende Tochter zugleich eine abwesende Schwester hätte so weiter fehlen können. 
In den Tagen hatte ich nie eine gute Nacht. Alle sind beschäftigt, Männer arbeiten wie gewöhnt weiter und Frauen konzentrieren sich um die Kranke Mutter. Nicht dass mein Herz kalt ist, aber ich fühlte mich in solche Rolle recht absurd. Vier Menschen drehen sich jeden Tag um eine Person. Liebe ist keine Verlust der eigenen Identität. Obwohl ich zu Hause war, waren wir nur nebenaneinder da.
Natürlich habe ich diesen Jinxuan nicht erkannt. Frühlingshaft! Blumenwiese pur. Geschmückt mit dem frischen Tau. Ich hätte das Gefühl ich sähe ein Gletscher unter der zarten Sonnenschein, und neben diesem Eis blühen gerade die ersten Krokusse! Das Bild versetzte mich in einer gefährlichen Abenteuer in einem Frühling als wir geirrt zwischen Schneedecke und zerstörten Wanderwege fast verloren gingen. Ich gab einfach nicht auf, glaubte an einen Ausweg, der Weg das Eis bricht. Dort zwischen schmelzenden Schneedecken blühten die schönsten Krokussen meines Lebens.
Unser alte Vater fuhr mich zum Flughafen. In seinem alten großen Mercedes sagte er, dass er seit dem Tag dieses Auto nur noch ganz selten fuhr. Wir brachen in der Dunkelheit auf. Ich vergaß meinen Scluessel. Wir kehrten noch einmal zurück. Ich vergaß wieder mein iPad, wir kehrten zum zweiten Mal. Dann fing er an mich zu schimpfen und zweifelte daran, wie ich überhaupt allein überlebe. Dann schwiegen wir. Die Autobahn schien unendlich lang zu sein. Eine Ruhe, ein Brise glückliches Gefühl und das ganz einfache Zusammensein füllten den Raum. Er begann irgendwann über seine Sorgen zu erzählen, über jedes Familienmitglied. Das Leben ist so vergänglich, weinte er fast. Ich bat ihm nicht über Zukunft zu denken. Das Denken an Zukunft macht uns immer Angst. Step bei Step gehen wir immer weiter. 
Er machte sich Sorgen wegen meinem Gepäck und insistierte unbedingt noch zu warten. Dann wollte ich plötzlich etwas tun damit die wenige Momenten, inden ich mit dem Vater allein waren, noch länger werden können. Wir liefen auf den falschen Pfad und landeten plötzlich bei Burgerking. Als es mir klar wurde, dass es spät für seinen Augen sein könnte, war es schon spät. Wir liefen zu Passkontrolle.  An diesen Ort standen immer meine ganze Familie seit 20 Jahren um Abschied von mir zu nehmen. Ich drehte mich um, aber nicht wirklich. Er lief paar Schritte weiter und stand dort, wo er schon immer stand – früher mit meiner Mutter und winkte zu mir – wie er es immer tut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s