Teeexpert

Ploetzlich bin ich der so genannte Teeexpert geworden.
Das bin ich nicht.
Mein Onkel ist ein hochkaratiger Manager. In einem edelen Restaurant, wo man Visitenkarten gegenseitig austauscht, sagte er heute, er habe keine Visitenkarte und sei ein Hausmeister. Natuerlich hat man ihm nicht geglaubt. Aber er gab sich einfach keinen Preis. Es ist eher meine Erziehung, selbst nicht anzugeben und auf dem Boden zu bleiben. Und der Ruf im Internet ein Expert zu sein, scheint mir nicht besonders interessant.
Was fuer einen Ruf hat der Atong? Einmal traf ich die Cheredakteurin von Pu Er Art (chinesische Version). Als sie hoerte, dass Atong mein Lehrer sei, war sie nicht besonders begeistert. Sie sagte, Atong sei zu sturr. Es gibt nicht nur eine Richtung von Oolong. Es gibt etliche verschiedene Interpretationen von Oolong. Atong habe nicht Recht. Scheinbar ist diese Dame eine Teexpertin.
Atong ist selten begeistert, wenn Leute als seine Schueler angeben. Das stimmt. Das kann seinen Ruf schaden, wenn ich hier stets behaute, ich sei seine Schueler.
Vor paar Jahren, als ich erst angefangen habe, mich ernsthaft mit Tee zu beschaeftigen, dachte ich, ich suche mir Tees aus, die mir gefallen. Viele Tees von Atong gefielen mir nicht. Ich dachte, komisch, seine Tees haben immer die gleiche Ausspreagung. Vor einem Jahr entdeckte ich manche im Keller und entdeckte die praechtige Schoenheit Atongsoolong! Ich finde bis heute keine Worte, es zu beschreiben!
Manche Leute lernen Tee, indem sie mit verschiedenen Leute sprechen, Buecher lesen und reisen. Ist Tee verstehen eine Art von Puzzle-Spiel? Ist ein Teeexpert, der viele Leute interviewt hat, vieles gelesen hat und viele Orte bereiste?
Ich bin auch sturr. Fuer mich moechte ich einen Lehrer haben. Ich schenke ihm einfach mein Vertrauen. Bevor ich ihm vertrauen kann, ueberprufe ich ihn. Ist er jemand, der mich an ihn bindet? Oder ist er jemand, der mir von Konzepten befreit und mir den Weg weist, wie ich selbst zum Tee komme, anstatt fuer mich zu gehen. Ich vertraue ihn und lerne viel Werkzeuge. Dann lerne ich Weisheiten, um selbst auf den Weg unbeirrt zu gehen. Aber zuerst, das Vertrauen.

Ich weiss, ich bin wie der Oolong. Wir entwickeln uns immer weiter. Was mir heute gefaellt, kann morgen anders sein. In diesen Sinne kann ich nicht viel dazu sagen, was der Titel Teeexpert bedeutet. Morgen entwickle ich mich weiter und werde wohl gestehen muessen, was fuer einen Schwachsinn, den ich heute schreibe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s