Zweiter bester zu sein

Jahrelang machten meine Eltern sich Sorgen um meinen Weg. Sie fragten sich, ob ich überhaupt einen Weg hätte. Da mein Vater nicht immer in der Lage war, mit mir offen zu sprechen so dass ich oft sein Schweigen als Ablehnung unterstellte. Ich verstand erst heute durch seinen Brief, wie er mitgelitten hat, in meiner Verwirrung der Suche. Er litt tatsächlich darunter, wie ich auf diesen Weg Abgründe und Beistand der Menschen unterschiedlich erfahren musste.

Er hörte, dass ein Manager von einem bekannten taiwanesischen Computerkonzern nun in Zürich auf den Teemarkt einsteigen will. Er hörte von Freunde, dass dieser Geschäftsmann Informationen sammelt. Er war sicher, dass Shui Tang auch ein Denkanstoss war für diese Geschäftidee. Er warnte mir vor so gennanten Freunden.

Ich weiß sehr gut, was Freundschaft bedeutet. Die wahre Freundschaft gibt es nur selten. Wahre Freunde beurteilen Dich nicht. Sie nehmen Dich auch so an, auch wenn sie mit Deinem Tun nicht einvestanden sind. Das ist die wahre Liebe, man liebt, ohne den anderen zu beurteilen. Man liebt auch einen Aschloch, auch wenn er ein Aschloch ist.

Mein Vater hat Angst, dass meine Offenheit mich am Ende schadet – wie einst.

Aber was könnten wir denn dagegen tun, was die anderen tun wollen? Darum kümmere ich mich selten um die Dinge des anderen, selten um die Meinungen des anderen. Ich kümmere mich gerne nur um meinen eigenen Garten, der gedeihen sollte.

Auch wenn viele Dinge nicht einfach waren zu verdauern, glaube ich an Menschen. Ich glaube an die freie Wille der Menschen, die nach Licht und Glück suchen anstatt nach Dunkelheit.

Wenn Shui Tang ein Denkanstoß sein kann für anderen Menschen, die nach ihrem Glück suchen, dann freue ich mich über die Tatsache. Es gibt in dieser Welt streng genommen keine Konkurrenz. Es gibt nur Mitstreiter, die den Weg gemeinsam ebnen. Wenn mehr Menschen auf den Teemarkt mitmachen, mit arbeiten, dann wird der Tee noch breiter bekannter gemacht. Jeder findet seine Resonanz. Jeder klarer Mensch ist wie ein Magnet. Wenn die Idee von Shui Tang ein gutes Zeichen ist, dann übt es wie ein Magnet in Herzen von Menschen aus. Es ist gut so.

Hanspeter gab mir eine Hinweise bevor es Shui Tang gab: Jeder hat in dieser Welt seinen Platz und wir haben alle genug zu essen! 

Später sagte ich einmal zu Hanspeter. Als das beste Teegeschäft in Zürich zu sein möchte ich nicht. Ich möchte nur als des zweite beste zu sein. Dies lerne ich von Michel. Michel, mein verstorbener Zen-Lehrer erzählte mir einmal seine Geschichte mit seinem Lehrern. Sein Lehrer machte immer eine Liste von besten Schüler, um zu beobachten, wie sie reagierten. Michel bewegte sich nicht von dieser Provokation und war immer zufrieden mit dem zwei besten zu sein. Er sagte mir, es ist einfach freier und schöner, nicht als der beste zu sein!

Shui Tang liegt sehr güngtig zwischen dem besten Geschäft Schwarzenbach und dem schönen Schobel zu plazieren. Ich habe ein großes Respekt vor dem traditionreichen Geschäft Schwarzenbach. Wer in Zürich Tee einkaufen möchte, weiss man, Niederdorf und Spiegelgasse – dort gibt es zwei besten Geschäften in Zürich. Viele Klienten kommen mit einer Tüte von Schwarzenbach oder Schobel – ja, ein guter Ort kann wie ein Magnet sein!

In der Schweiz gibt es bereit schon viele sehr gute Geschäfte, Shui Tang hat das Glück eins von Ihnen zu sein. Die Teeliebhaber haben noch mehr Glück, wenn noch mehr gute Geschäfte auf den Markt kommen! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s