Leise und elegant

Leise und elegant

Ich bekam drei Schale und 1 Teekanne Set von Herrn Yu. Die Muster von dieser Teeschale war mir mehr als fremd. Fremd, weil das Koreanische mir bis jetzt unbekannt war und fremd, weil solch Muster weder symetrisch noch asymetrisch ist. Auch wenn sie mir fremd waren, berühte mich die einfache Form der Schale und die einfache Sprache des Muster. Ich spürte eine Art von naturnahem Anmut und eine naive Spontanität.

Trotzdem waren diese Schale zu fremd für das züricher Publikum. Für die Menschen, die ungerne den eigenen Geschmack preis geben, bevorzugt uni-weiss. Mit dieser klasischen Farbe macht man nie Fehler. Jedenfalls ist man auf der sicheren Seite. Nur wenige Menschen verstehen Muster – Muster kann sehr viel verraten, verraten über den eigenen Geschmack.

Als Herman hier war, entdeckte er sofort die koreanischen Schönheiten. Er, als ein gebildeter und selbstbwußter Ästhet hat eben kein Problem mit Muster. Er liebt diese einfache Mustermit Pinselstriche und einfache Form der Schale. Er hätte allen drei mitgenommen, wenn die dritte Schale nicht das Blumenmeer abbilden würde. Plötzlich wurden allen Schalen mit dem besonderen Muster verkauft. Nun, wie geht dieser Jagd weiter?

Ich bat um Hilfe in Korea.Herr Yu spricht kein Englisch. Die Kommunikation ging über verschiedenen Ecke. Am Ende hat er verstanden, dass seine Schale bereits die Herzen im Europa erreichte. Er sagte mir zu, mir welche Schale direkt zu schicken, wenn das Geld ankommt. Es wurde alles über den Weg geleitet und ich freute mich sehr über diese unkomplizierte Abwicklung.

Plötzlich bekam ich ein Email, geschrieben von jemanden anders. Herr Yu habe zu wenig Geld erhalten für die Schale und das Geld für das Porto war nicht dabei. Trotzdem hat Herr Yu alle Schale vorbreitet und eine mehr dazu für die Menglin, die sich in seine Schale verliebt und den Brücke zwischen Korea und Zürich dient. Er freue sich sehr, dass seine Schale eine universale Sprache spricht und die Teeleibhaber hier es erkennt! Obwohl er zu wenig Geld erhielt, schickte er Shui Tang trotzdem 8 Schalen – eine als Geschenk!

Als ich die Schale heute auspackte, war ich sprachlos.

Was für eine Großzügigkeit? Was für ein warmes Herz? Was für einen Menschen voller Menschlichkeit?

Die Muster von den neuen Schale war Phantasie! Phantasie von Möglichkeiten! Ich erzählte ihm, dass sein Blumenmuster mir besonders gefällt. Somit bekamen ich allen Schale bemalt mit Blumen! Blumen im Wind, Blumen im Sonnenuntergang, Blumen im Meer… Hängende Blumen, tanzende Blumen oder sprechende Blumen!

Seine Schale hat eine einfache Formsprache, die die koreanischen Töpfer seit Jahrhunderten sprechen. Ich berührte die rauhe und glatte Oberfläche, bescheiden, federleicht und leise. Sie glänzen nicht und wirken in sich geruht. Elegant sind sie! Die Eleganz dieser Schalen liegt an seine einfache Schönheit, die für sich selbst spricht.

Die Zeit scheint unbedeutend zu sein. Ich spüre eine Art von Frieden. Ich könnte der Schale gegenüber sitzen und sitzen…

Shui Tang hat sehr viel Glück, diese Schalen sind Geschenke von einem Menschen, der sein Leben mehr als ein „Künstler“ sieht, sein Leben tatsächlich als ein Mensch lebt.

Teeschalen 

Ein Muster ist keine realistische Abbildung. Es ist eine „Vision“ des, was sich in der Intuition widerspiegelt. (…) Ein Muster ist das Abbild des Wesens eines Gegenstandes, sein eigentliches Leben; die Schönheit des Gegensatndes stammt aus jenem Leben. Noch genauer gesagt, ist seine Schönheit dieses eigentliche Leben selbst, das denjenigen anblickt, der das Muster entwirft.

Soetsu Yanagi, Schönheit der Einfachen Dinge

Yanagi, selbst ein Verehrer der koreanischen Keramik, war ein bedeutender Kunst-Kritiker Japans.

Ein Gedanke zu „Leise und elegant

  1. dunsbach

    liebe menglin,

    heute habe ich zufällig beim surfen deine seite gefunden. deine geschichte mit den koreanischen teeschalen hat mich sehr interessiert.

    ich gebe dir hier einen hinweis auf meine website, die läuft aber erst ab anfang dezember. das ist bestimmt auch interessant für dich!

    vielleicht lernen wir uns mal kennem, ich bin urasenke-schüler in hamburg.

    http://www.abaton-raku.com

    herzlichen gruß

    dunsbach

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s