Archiv für den Tag 23/12/2010

Ein Weihnachtsgeschenk

Ja, irgendwann fing ich an es zu begreifen, dass es eine Anerkennung ist, wenn NZZ eine Rezesion zu einem Teebuch veröffentlicht. Ein Teebuch, das zu der Reihen von „Cha Ching“ und „das Buch von Tee“ gehören sollte…

Mehr eine eine richtige Überraschung!
Mehr als ein Freude.
Mehr als nur Tränen, die vor Freude runter tropfen.

In unserer Gesellschaft spricht jeder von Netzwerk und von Promis. Deswegen boomt das Facebook und das Xing. Ich bin eher jemand, der gerne in der Stille meine Sache macht. Sicher habe ich einen Anspruch, der manchmal zu hart zu mir selbst ist. Ich habe nicht wenige Eitelkeit, die gerne im gutem Licht erscheint. Aber ich verfolge nicht die Absicht, etwas zu werden. Gerne mache ich die Dinge, die für sich selbst sprechen und die Dinge, die für mich stimmen – egal, was die Aussenwelt predigt und lobt.
Doch, es kann auch funktionieren, wenn sich jemand einfach nur das Wesentliche konzentriert!

Shui Tang hat keine Weihnachtsdekoration. Es ist und war nicht nötig. Die Leute und ein Kamera-Team aus Holland kamen in den Laden, weil es für sich selbst spricht. Viele Touristen machen vor dem Laden Erinnerungsfotos. Ich schaute zu und lachte mit. Die Schönheit berüht jeden, weil es so ist, wie es ist.
Bis heute hat das Geschäft von Weihnachten bereits das Niveau von letztem Jahr übertroffen. Ich bin sehr müde, aber glücklich.

Ja, ich bin sehr glücklich, dass „Blätter von Teeweg“ Aufmerksamkeit von NZZ erhalten hat und dadurch noch mehr Teeliebhaber erreichen kann – dies haben wir heute im Laden festgestellt. Ich habe es nie erwartet. Aber es ist wahr. Meine Eltern wissen von diesem Buch noch gar nichts. Aber ich werde doch paar Bücher nach Taiwan mitnehmen, auch wenn meine geliebte Leute es nicht lesen können!

Im Februar wird eine Lesung und Vernissage von „Blätter vom Teeweg“ geben. Ich werde hier noch ankündigen!

NZZ Tee-Gedanken, Tee-Geschichten

„Liebe Menglin,
und hier kommt die Rezension in elektronischer Form für dich zur weiteren Verwendung.
Habe vor Aufregung mein Handy daheim gelassen …
Ich wünsche dir einen schönen Tag mit vielen guten, entspannenden Begegnungen.
Von Herzen
Martin“

Heute morgen bekam ich gegen 8 Uhr ein SMS von Martin. Er erzählte mir von dieser Aufregung. Eigentlich war ich noch nicht so bewusst, was das bedeutet. Irgendwann bergiff ich, dass es eine Anerkennung ist…

————————————————————————

Neue Zürcher Zeitung
23. Dezember 2010

Tee-Gedanken, Tee-Geschichten

phi. · Von der Zürcher Tee-Expertin Menglin Chou stammt eine Blütenlese geistreicher Gedanken und Reminiszenzen zu Tee und Teekultur. Aus ihrem Blog http://tee.kaywa.com zusammengetragen und sorgfältig lektoriert, sind diese «Blätter vom Teeweg» nicht nur ganz persönliche Bekenntnisse einer leidenschaftlichen Beziehung zum chinesischen Grün- und Oolong-Tee. Das informative Buch rund um die Teepflanze, ihre Verwendung, den Umgang mit Teegeschirr und die Zubereitung gliedert sich auch wunderschön ein in die Reihe der Teeliteratur von Lu Yus «Cha Ching» über Kakuzo Okakuras «Buch vom Tee» bis zu Aleijos‘ «T’u ch’uan – Grüne Wunderdroge Tee». Überdies stellt das Bändchen – immerhin aus einem Blog generiert – eine erfrischend geglückte Form unverkrampften Schreibens im Zeitalter elektronischer Medien dar. Vom Geist des Tees selbst erweckt scheinen die Anekdoten der gebürtigen Taiwanerin: Familienerinnerungen, Begegnungen mit ihrem chinesischen Teemeister, Gespräche mit Teefreunden mischen sich lose mit philosophischen Erkenntnissen, welchen der feine Geschmack des Zen anhaftet. Klug, witzig und informativ erschliesst die Autorin die Teekunst als eine geistige Schulung im Alltag und befreit sie so von ihrem esoterischen Anstrich.

Menglin Chou: Blätter vom Teeweg. Notizen einer Teeliebhaberin.
Edition Spuren, Winterthur 2010. 220 S., Fr. 28.-.

————————————————————————

Diesen Artikel finden Sie im NZZ E-Paper unter: http://epaper.nzz.ch

NZZ Online: http://www.nzz.ch
Copyright (c) Neue Zürcher Zeitung AG

Bestellung dieses Buches:

Martin Frischknecht
SPUREN
Rudolfstrasse 13
8400 Winterthur
Schweiz/Switzerland
Tel +41 52 212 33 61
http://www.spuren.ch