Eine Verwandlung eines Tees

Eine Verwandlung eines Tees

Kalt, nass und grau ist es im Moment in Taipei.

Zart, frisch und leicht ist ein Tee, der bei Atong gerade eintrifft. Was ist passiert und was wird danach, wenn er sich von Atong praegen laesst?

Wie wird ein Mensch, wenn er beginnt über seine Vergangenheit zu reflektieren und sich von Lebenslauf prägen laesst, anstatt davor zu fliehen?

Aiping lernt sehr fleissig Tee und wird gefordert, weil Atong immer mehr an seinen Rueckzug und seine weitere Entwicklung denkt. Er moechte sich irgendwann zurueckziehen. Gestern brachte Ceng, sein Schueler – der Fondmanager, ein Prospekt zu ihm und stellte ihm die Frage: Du hast nun zwei Wegen: 1. Geben Dein Know-How offen weiter und unterrichte allen Teebauer in Taiwan, um den Formosa Oolong in eine andere Dimension zu ermoeglichen: oder 2. Du verstaerkst Dein kommerzielle Interesse und beginnt tatsaechlich dein eigenes Marke zu vermarkten. DU hast nur eine Wahl. Atong lachte und sagte, er wolle sein Leben selbst steuern…

Heute gab er uns 4 Teemuster zu testen. Aiping gab stets ihre Kommentare, was fuer Probleme diese 4 Tees haben koennten. Sie dachte, diese Tees haben alle Makel. Er schlief im Stuhl, waehrend wir testeten. Ich weiss, dass Aiping besser ist als ich und wusste sehr gut, mich zurückzuhalten. Fuer mich haben diese Tees nicht unbedingt Probleme. Sie sind halt leise, aber ich bin eher der Unwissende in dieser Runde. Sie kommentierte ganzer Zeit und stellte stets fest, dass diese Tees langweilig und problematisch seien. Ploetzlich gab uns der schlafende Meister Kommentare: „Die Tees haben kein Problem, aber Du schon.“ Wir lachten zwar, aber verstanden nichts.

Eines war klar, dass diese beiden Tees Tie Guanyin waren, und aus sehr hohen Lage. Ich betrachte die wunderschönen Blätter und ihren festen Körper. Der Duft ist zwar leise, aber sehr präsent. Ich kann nichts dagegen und auch wenig dafür sagen. Atong lachte über unsere Vorurteile und Vorbehalt. Er sagte, diese beiden Tees seien sein Glück. Sie sind elegant und leise. Die kleine Fehler koennte er durch seine Roestung verbessern. Und das schlechte wird besser werden…

Wir, die kleinen Schüler schauten uns gegenseitig an und lachten über unsere Unfähigkeit. Ich bat noch mehr Lektion zu Roestung. Atong grinste und holte zwei Muster aus seinem Zimmer.

Man merkte sehr schnell, wo der Unterschied liegt. Ein Tee, der leicht noch nach geroesten Bohne duftet. Wenn man diesen Geschmack ueberwindet, oeffnet sich eine unglaublich farbhafte Welt voller Blumen, Furchte und Farbe! So nachhaltig! Ich rief, „Meister (Laoshi), hen Chijiu Ye (sehr ausdauernd…)“ Aiping lachte:“Ja, Meister freut sich, dass Du weiss – er sei ausdauernd…“ Diese sexuelle Anspielung brachten uns richtig zu lachen. Diesmal wurde der Meister zum Schweigen gebracht.

Der andere Tee zeigt uns sein zartes Glieder, feine Figuren und schmeidige Lächeln. Frisch, sehr blumig, leise und präsent… Aiping sagte, sie würde den ungeroesteten dem geroesteten bevorzugen…. 

Diese beiden Tees, von edeler Herkunft – dies ahnten wir von Blattform und seinem Aufguss. Wie sollte man denn einen edelen geroesten Tee beschreiben?

Jeder, der Atong kennt, weiss, dass er von politischem Korrektheit nichts versteht. Er sagte, dieser schoene ueber Holzkohle geroestete Lishan sei wie eine elegante Dame, von edeler Herkunft, intelligent, gebildet und hat vieles im Leben erlebt. Sie weiss, wie sie vom Leben gleiten laesst und was sie will und nicht will… Er schaute zu mir, „wie Du…“ Aiping ergaenzt, „Aber sehr teuer!“ Wir lachten zusammen.

Atong zeigte seine Feuerstelle. Er roestete gerade noch eine Partie von Lishan Hochland. Die weissen Stelle auf dem Korb wissen wir bereits, was das ist -  das durch Hizte in der Roestung kristalisierte Teein.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s