Tee und 5 Elemente

Migros Clubschule Basel lud mich ein zwei Kochkurse über 5 Elemente-Küche am 5. Februar und 12. Februar zu geben.

Was ist 5 Elemente-Küche? Diesen Begriff kannte ich ehrlich gesagt erst in Europa. In Taiwan spricht man nie davon, man spricht nur Yin oder Yang bzw. warm oder kalt. Ausserdem ist diese Lehre stark im Alltag integriert und niemand würde eigentlich auf die Idee kommen, einen „Kurs“ zu machen.

Im Westen sind Menschen offen und neugierig, so dass diese Möglichkeit gibt, eine andere kulinarische Kultur mit ihrer spezifischen Denkweise richtig kennen zu lernen. Diese Ernsthaftigkeit berührt mich immer wieder und wir (Taiwanese) können sehr viel davon aus Europa lernen.

5 Elemente bedeutet

Wasser- Winter – salzig – Nieren

Holz – Frühling – sauer – Leber

Feuer – Sommer – bitter – Herz

Erde – Spätsommer (oder besser gesagt die Zwischenzeit zwischen Jahreswechsel) – süss – Magen

Metall – Herbst – scharf – Lunge

Diese 5 Elemente fördern sich gegenseitig, kontrollieren allerdings auch gegeneinander.

Wasser ernährt Holz. Holz ernährt Feuer. Feuer ernährt Erde. Erde ernährt Metall.

Wasser kontrolliert Feuer. Holz kontrolliert Erde. Feuer kontrolliert Metall. Metall kontrolliert Holz.

Fünf verschiedene Geschmacksrichtung Beinflüssen die Zusammenarbeit unserer Organen. Wir können unsere Gesundheit fördern oder vernachlässigen, indem wir die Geschmäcke harmonisieren oder nur einseitig ernähren.

Hat Tee überhaupt mit diese Ernährungslehre zu tun? Ja! Natürlich!

Meister Chen (Qigong Meister) machte uns klar, dass der Oolong wie Fenghuang Dancong oder Oriental Beauty aufgrund seinem lieblichen honigartigen Duft und Geschmack positiv auf Erde-Elemente beeinflusst. Wenn die Erde genügend Energie erhält, wird das Element Holz – Leber automatisch entlastet! Ein gelagerter Oolong mit leichten saueren Noten spricht die Leber an.

Natürlich ist die Lehre umfassend. Die ganze Medizin, Fengshui und das Weltbild Chinas liegen der 5 Elemente zugrunde. Aber man sollte hier nicht Ernsthaftigkeit und Anstrengung eine Kult und Dogma daraus machen. Wichtig ist, was sagt unser Körper zu dem, was wir zu uns aufnehmen!

Klubschule Migros Basel

Jurastrasse 4
4053 Basel
Telefon 061 366 96 66
Telefax 061 361 99 78

8 Gedanken zu „Tee und 5 Elemente

  1. Dorkas

    LIEBE MENG-LIN ! ENDLICH habe ich Deine Internet-Seiten gefunden, wo es so viel Interessantes zu lesen gibt ! Und auch Deinen On-line-Shop habe ich angeschaut: Es ist ein wunderschönes Gefühl,in Zukunft ganz ruhig und genüsslich das grüne Gold zu trinken ohne Sorgen, OB und WO und WANN es wohl Nachschub gibt…
    Ja, Robiraki war einmalig unvergesslich schön !

    Liken

    Antwort
  2. Thomas

    Wie sieht es, was sowas betrifft, eigentlich auf Taiwan aus? Ich habe einige Freunde aus der Volksrepublik und dort scheint ein, wie soll ich sagen, „oberflächliches“ Interesse am Westen zu bestehen. In gewissen Bereichen tendieren die Menschen dort dazu, die westliche Lebensweise zu kopieren, ohne sich aber mit der tieferen Bedeutung mancher Verhaltensweisen bekannt zu machen. Wie gesagt, mich würde da wirklich die Mentalität auf Taiwan interessieren, hat man da, wenn überhaupt, ein Interesse am Westen, oder nur an der westlichen Lebensart, oder vielleicht weder am einen, noch am anderen.

    Gruß:

    Thomas

    Liken

    Antwort
  3. stefan

    Was für eine Frage?!, Taiwan ist ein Tigerstaat und hat mitnichten ein oberflächliches Interesse am „Westen“.
    Beschäftigen wir uns mit der tieferen Bedeutung mancher Verhaltensweisen der CHinesen?

    Liken

    Antwort
  4. Thomas

    @Stephan:
    Nein, tun wir im allgemeinen nicht, meiner Wahrnehmung nach übernehmen wir aber generell weniger Verhaltensweisen aus Asien, deren rituelle Bedeutung man erfragen könnte. Deinen Hinweis auf die Tatsache, daß Taiwan ein Tigerstaat ist, verstehe ich nicht. Natürlich hat Taiwan ein wirtschaftliches Interesse am Westen und auch ein sicherheitspolitisches.

    @Suzanne:Als „Tigerstaaten“ bezeichnet man verschiedene asiatische Staaten, die seit den 1980er Jahren eine schnelle wirtschaftliche Entwicklung durchgemacht und einen relativ großen Wohlstand erworben haben, vor allem die Stadtstaaten Hongkong und Singapur, sowie Taiwan und die Republik Korea.

    Liken

    Antwort
  5. benedikt

    Aus welchen Grund sollten sich die asiatischen Kulturen überhaupt noch für den Westen interessieren? Das was die Asiaten am Westen fasziniert hat ist ja bereits Vergangenheit. Wofür sollte der Westen heute noch stehen? Der Westen wird ja selber immer orientierungsloser. Welche Werte hat er überhaupt noch zu bieten ausser der Perfektion wirtschaftliche Ausbeutung? Der Westen wird zusehend zum Schauplatz von geistiger Krankheit, die sich in den Medien, in der Politik aber auch im Alltag zeigt. Deshalb würde ich den Westen eher als eine zusammenbrechende und in tiefer Krise steckende Zivilisation bezeichnen. Irgendwann müssen wir doch aufwachen aus der kollektiven Nabelschau. Was könnte den Westen jetzt noch retten?

    Liken

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s