Eine Mieze im Sonnenuntergang

Im Sonnenuntergang hörte ich eine miauende Mieze. Der Ruf lenkte meine Aufmerksamkeit und die erwartungsvollen Augen glichen eine Versuchung.

Eine Mieze mit einem Ring am Hals gehört selbstverständlich jemandem. Eine liierte Mieze wird selbstverständlich nicht mit mir heimkehren. Sie wird sich selbstverständlich nicht interessieren, was ich auf sie projizieren. Aber- wenn ich auf Dich antworte, liebe Mieze, würdest Du mich bis zum Bahnhof begleiten, bis ich dort ankommen, wo ich wieder zurück zu meinem Ort kehren kann?

Ich lief langsam, sie folgte heimlich mit einer großen Distanz. Immer wieder drehte ich und sprach zu ihr. Sie antwortete mit Miau. Sie hat mich nicht aufgegeben. Wenn sie stoppte, stand ich. Wenn sie lief, verlangsamte sich meine Schritte. Wir begleiteten uns in der herbstlichen Sonne, friedlich und zufrieden.

Allmählich dufte ich mich näher an sie kommen. Sie miaute noch schneller und häufiger. Ihre Augen strahlte Wärme. Ich bückte mich und streichelte sie. Ihre Musterung erinnerte mich an Nebelparder, ein ausgestorbenes Wesen aus meinem Heimat. Der Nebelparder von meinem Heimat ist verschwunden und viele Experten und Politiker wollten Ersatz aus Nepal zu importieren, um den Bestand des verstorbenen Tieren wieder zu beleben. Die Ureinwohner auf der Insel sind dagegen. Ein Stamm glaubte, Nebelparder sind immer noch da, während das andere Stamm ihn in dem kollektiven Gedächtnis verewigen will. Was für immer verloren geht, sollte es zur Ewigkeit gehören. Ersatz zu importieren ist nicht immer eine ehrliche Art gegenüber Geschichte.

Die Mieze folgte mir so lang bis die lauten Kinder auf den Weg erschienen. Der Bahnhof ist erreicht. Wie abgemacht stand sie am Wegrand. Ich lief weiter.

Als ich meinen Kopf umdrehte, sah ich bloß Luft. Nicht einmal ihre Schatten.

Bin ich dem Nebelparder meines Heimaten begegnet? Die für immer verlorene Gestalt auf meiner Insel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s