Rasa, eine intensive Woche

Mit paar Shui Tang Freunde war ich in Rasa beim Tessin.

Es war eine intensive Zeit im Spiel mit der Erde und Feuer. Plötzlich waren wir wie Kinder, die nur interessiert waren über das Spiel zwischen Finger und Ton. Es war sommerlich und heiter.

In dieser Zurückgezogenheit – auf dem Alpen und im alten Steinhäuser fühlte ich mich auf einmal fremd. Fremdsein ist ein sentimentales Gefühl, das vielleicht das Kreativ-Sein fördert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s