Schenken und das Geschenk 

Helmut bat mir einen Artikel über das Geschenk zu schreiben. Ein schwieriges Thema.

In chinesich heisst das Geschenk Li Wu. Ein Objekt des Rituales, um die Struktur einer Beziehung zu bestätigen.

Was heißt das?

Viele Menschen können nicht schenken, weil sie etwas von sich selbst nicht ausdrücken können und die Beziehung von dem beschenkten nicht einschätzen können. Ich mache häufig Geschenke, aber geschenkt? Ein schwieriges Thema im Europa!

Was ist daran so schwierig zu schenken und zu empfangen?

In der chinesischen Hochzeit wird ein Buch geführt, wer was schenkt! In unserer Kultur ist es bedeutungsvoll zu registrieren, wie die anderen unsere Beziehung einschätzen. Ein Geschenk oder ohne Geschenk offenbaren viele Geheimnisse! Man reguliert die innere Beziehung zu demgegenüber mit Geschenke. Weil man vieles eben nicht ausspricht! 

Ein Geschenk bestätigt die Beziehung. Ein Geschenk kann tatsächlich bereichernd wenn es genau die Resonanz zwischen den beiden trifft! Zu meinem Geburtstag bekam ich ein Fotobuch von Serafino und Susanna, was mich total beglückt. Genauso wie das Teebuch von Helmut! Der Tee ist das, was uns verbindet, auch wenn wir aus total unterschiedlichen Hintergründen zusammen treffen. Ein richtiges Geschenk trifft die Verbindung und setzt ein Projekt fort- Tee!

In der europäischen Erziehung muss man sich freuen über das Geschenk. Man sollte dankbar sein, ehrlich gesagt, ich bin oft nicht dankbar. Mich ärgert ein Geschenk, was ich weiter schenken muss. Fabio schätzt meine Ehrlichkeit, wenn ich ihm sage, das gefalle mir nicht. Er ist eine Seltenheit… 

Durch ein Geschenk zeigt man unbewusst die innere Beziehung zueinander. Durch ein Geschenk verrät man nicht nur die Unsicherheit demgegenüber, sondern über sich selbst! Selten sieht man in einem Geschenk das „Geschenkte“ – was hier als Geschenk ausgedrückt werden soll oder nicht, während es einem schwer fällt, zu äußert, was man sich gerne wüscht! Das tut man, wenn das Vertrauen tatsächlich existiert!

Ich bin dankbar über das Schenken. Danke, dass diese Menschen an mich denken! Ob das Geschenk dann trifft, ist eine große Kunst! Dankbarkeit kann man wirklich nicht erzwingen! Auch nicht durch einen moralischen Appell!

Ein Gedanke zu „Schenken und das Geschenk 

  1. SchenkDichGlücklich!

    Das passende Geschenk zu finden fällt uns immer schwieriger in der heutigen Welt, weil es eine riesige Produktpalette gibt. Aber das persönliche und passende, Gefühle auslösende Geschenk ist und bleibt eine Schwierigkeit, auch in Zeiten von Google und Co.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s