Was ist ein Guifei Cha?

Ich habe bereits über Guifei geschrieben. Aber man fragt mich immer wieder, was für einen Tee dieser komische Name sein sollte!
Wie ist denn dieser Tee entstanden?
Guifei Cha ist entstanden durch die schwere Erdbeben 921 im 1999 (21.09.1999). In dieser Erdbeben wurde die wichtigen Teeanbaugebieten Taiwans schwer betroffen. Das Dorf Dongding erlitt schlimme Zerstörung. Nachdem die Teebauer sich wieder um ihre Teegärten kümmern konnten, stellten sie fest, dass der Garten bereits verwildet wurden und Teebäume wurden verheerenden von Insekten befallen.
In dieser Krise entschlossen viele Teebauer die Ernte trotzdem fortzusetzen und erzeugten den Tee nach der Tradition. So wurde der einstige Fancy Oolong aus dem Dongding Berg wieder erlebbar. Die Ehrgeiz der Teebauer aus den Dörfer Dongdings war natürlich nicht zu verleugnen. Sie benannten ihren Tee als Guifei Cha (Hofdame oder präzise gesagt die erste Nebenfrau des ehemaligen Kaisers – immerhin hochkarätig genug). Somit glaubten sie den Ruf von Oriental Beauty zu übertreffen!
Atongs (mein Teelehrer in Taiwan) eigene Kreation besondere Guifei Cha zu erzeugen bezeichnet er inzwischen als Miyum – Nachklang von Honig. Guifei Cha hat wunderbare Note von Nektar und Honig. Wenn der Guifei besonders gut ist, ist der Nachklang von Honig unglaublich fesselnd!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s