Schneeflocken Sijichun 2005 雪片四季春

Ein Schneeflocken Oolong kann auch nur entstanden wie der Dongpian. Wenn der Winter warm genug ist, wenn die Sonne tagsüber scheint und es ist in der Nacht eiskalt! Wenn es Frost kommt in der Nacht, wird die Teepflanzen leicht gefroren. Die Teeblätter sind zwar nicht richtig geschädigt, aber werden härter – es erschwert die Teeproduktion. Man könnte es vielleicht mit dem Eiswein-Produktion vergleichen.

In den meisten Jahren gibt es keinen Schneeflocken Oolong. Meistens werden diese harten Blätter nicht gepflückt. Meistens missgelingt die Produktion wegen der kalten Nächten.

Ein Schneeflocken Oolong ist eine richtige Rarität! 

Im Jahr 2005 hatten wir das Glück, so einen Oolong zu haben. 2006 entdeckte ich erst diese Tüte bei meinem Lehrer, die er hinter viele andere Tees versteckte. Nun ist diese Ernte 2005 fast verkauft. Wir könnten es heimlich beten, dass der Winter 2007 wieder so kalt wird wie 2005 und wir hätte mehr Chance so einen kostbaren Oolong zu kaufen!

Der Schneeflocken Sijichun, lieber Roger, hättest Du unbedingt probieren sollen! Die Düfte von Sijichun empfinde ich eigentlich zu vulgär. Aber Schneeflocken Sijichun, Mmmmm, schön, herrlich nach wilden Ingwer Blume (Yejiang Hua, diese Blume heisst in Taiwan wilde Ingwer Blume, die eigentlich mit Ingwer nichts zu tun hat), lieblich, elegant und erhebend…  

Sijichun

Überall erhältlicher Sijichun vor der Röstung

Sijichunpflanzen

Sijichung Teebaum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s