Phönix Dancong 鳳凰単叢

Der bekannteste Oolongtee aus Provinz Guangdong (Südchina) ist wohl der Phönix Dancong. Ursprünglich übernahm man die Yancha Herstellungsmethode von Nachbarprovinz Fujian. Nach langem Versuch ist eine eigene Stil gelungen und stoss auf eine grosse Resonanz.
Phönix Dancong ist aus einem Teebaumsorte namens Shuixian 水仙. Shuixian ist eigentlich eine Blume, die im Frühlingsanfang blüht und elegant duftet. Dass man dem Teebaum diesen blumigen Name verleiht, sagt bereits viel über den Charakter dieses Tee aus. Blumig und elegant. Der beste von diesem Phönix Shuixian heisst Phönix Dancong.
Der Name Shuixian 水仙 bezeichnet man auch als eine Oolongsorte, die allerdings im Sommer hergestellt wird und daher wenig von Bedeutung ist.
Der berühmte Anbauort von diesem sagenhaften Tee ist Phönix Gebirge bei Chaoan / Gaungdong, wo Schauplatz vieler historischen Geschehen und viele chinesische Auswanderer gibt. Guangdong und Fujian waren die Provinzen in China, wo Menschen aufgrund schwieriger Wirtschaftslage nach Südasien und USA auswandern mussten. Viele Teebauer von Fujian wanderten im 18. Jahrhundert nach Taiwan aus und stifteten dort die Fundament einer neuen Teekultur.
Die Teeplantage von phönix Dancong befindet sich oft am südchinesischen Meer und im Gebirge, wo über 1000 M liegt. Es ist warm und verfügt genügend Regen und Nebel. Ein ideales Klima für Teearoma. Phönix Dancong strahlt somit einen speziellen klaren Duft, der sich mit frischen Bergluft assoziieren lässt und wirkt balsamierend auf Gaumen beim Abgang. Natürliche blumige Note sind Charakter dieses besonderen Tees.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s